29
Nov 08

Douglas Coupland “Microsklaven”

Douglas Coupland „Microsklaven“

Wie sieht das Leben, wie sehen die Gedanken eines Geeks aus, welcher bei Microsoft arbeitet? Hat dieser eigentlich ein Leben? Wie sieht er die Welt? Wenn du dir irgendwann einmal solche oder ähnliche Fragen gestellt hast oder du dich in irgendeiner Form für die Subkultur der technikfaszinierten Welt der 90er interessierst und mit ein bisschen verschrobenem Nerd-Sein umgehen kannst, könnte “Microsklaven” von Douglas Coupland vielleicht etwas für dich sein.

In Tagebuch-Form niedergeschrieben darfst du als Leser ein paar Jahre im Leben des mittzwanzigers Daniel Underwood und seiner Freunde begleiten. Eine Gruppe technikbegeisterter Programmierer die in einer spartanischen WG wohnen und im Dienste des großen Bills stehen.

Die dabei nicht ganz so geradlinigen – um nicht “verrückte” zu sagen – Gedankengänge zu verfolgen; die Phasen, welche einzelne Persönlichkeiten durchmachen zu beobachten war für mich sehr angenehm. Wahrscheinlich lag dies am sanften, vor sich dahin Plätschern der Ereignisse, fast schon entgegengesetzt zu dem Informationsrausch, welcher nicht selten meinen Alltag dominiert. Außerdem fühlten sich die Erinnerungen der Geschehnisse von Daniel auf eine Gewisse Art und Weise sehr familiär an.

Couplands Roman ist für mich ein gutes Lesefutter für Zwischendurch, er könnte fast der Inhalt eines Blogges sein, welcher noch als “richtiges Tagebuch” geführt wird. Situationsbeschreibungen, mehr oder weniger verrückte Geschichten und die Philosophien der Schlaflosen gewürzt mit einer Prise Technik-Slang, Markentheorien und Rebellion – naja, ein bisschen ^-^.

Fazit

Mir hat es Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Nicht zu letzt wahrscheinlich deswegen, weil ich mich mit diesen kleinen bzw. größeren Nerds schon irgendwie identifizieren kann. Es hat mich berührt an der Entwicklung der Persönlichkeiten teilzuhaben. Und gerade zum Ende erinnert mich Microsklaven an das positive Gefühl, dass es eine wichtige Sache im Leben gibt, für die es sich immer zu kämpfen lohnt: gute Freude.


06
Aug 08

Nerdy Berdy – Interaktives Webcomic

Alle Fans von Johannes Kretzschmars “Jojos illustrierter Blog” (Beetlebum.de) – und jeder Andere, der über lustige und schön gezeichnete Webcomics über etwas nerdige Themen lachen mag ^-^’’ – aufgepasst! Seit dem 20.Juli ist sein interaktiver Webcomic Nerdy Berdy online und läd zum mitmachen ein.

Screenshot Nerdy Berdy
Bild 1: Nerdy Berdy kommt im passenden Outfit daher

Was wird dem Protagonisten als nächstes widerfahren? Schreibe Deine Idee in den Kommentarbereich und wer weiß, vielleicht wird sie sogar aufgegriffen und zeichnerisch umgesetzt.

You can do so by giving adventuregame-like orders : DO this, GO there, COMBINE this and that, GIVE, TAKE, USE and many more. You may use everything you see in the actual comic or in your inventory-screen. I don’t want to make too many restrictions. Be creative!

I (the comic author) pick one of the given proposals and try to continue the story by drawing a new comic episode.

Quelle: http://nerdyberdy.com/about/

Und noch habt ihr die Gelegenheit, ohne viel nachholen zu müssen, von Anfang an dabei zu sein. ^-^

Wenn Du kein Webcomic-Fan bist , macht nichts. Schon alleine die Aufmachung, Navigation und komplett ans Thema angepasste Darreichung des Webcomics ist einen ausführlichen Blick wert! Und wer weiß, vielleicht entdeckst Du ja beim Durchklicken sogar eine neue Leidenschaft ^-^’’, bzw. eine neue Möglichkeit, Dir den Tag zu versüßen. ^-~


02
Apr 08

Name That Code!

Schon lange habe ich keinen Test mehr gemacht, daher habe ich mich sofort auf Name That Code! drauf gestürzt, als ich auf h725.de darüber stolperte. Wie man beim Namen schon vermutet, es gibt einen kleinen Code-Schnipsel der anschließend einer Programmier- oder Script-Sprache zugeordnet werden muss.

Name That Code! von OnePlusYou

Hat Spaß gemacht und lässt es mal wieder in meinen Fingern kribbeln, vielleicht doch noch mal etwas mehr in diese Richtung zu lernen. Aber wie es so ist, die To-Learn-Liste ist lang und die Zeit ist wenig.


19
Nov 07

Addicted

Ich gebe es ja zu, ich bin süchtig nach Spaß-Tests. JustSayHi ist damit eine große Gefahr für mich (bezüglich der Time-Wasting-Fähigkeiten).

84%How Addicted to Blogging Are You?
How Addicted to Blogging Are You?

Auch nett: Der Geek-Test (66%), die Wertkalkulation des eigenen Körpers nach dem Ableben (4195$ oder so ), der HTML-Test (51) oder das Gleiche mit CSS (54 :( ). Das Ganze übrigens sehr schick aufbereitet und Web 2.0.

Douuh….

How much do you know about the internet?

Da brauche ich wohl etwas Nachhilfe in Internet-Unternehmenskultur. Andererseits, so honorabel ihre Verdienste auch sein mögen, Namen merken verschwendet unnötig meine doch recht eingeschränkte freie Gerhinkapazität.


14
Okt 07

hai world – the LOLCODE

Bei folgendem Code handelt es sich in der Tat um ein funktionierendes „Hello World“-Script

HAI
CAN HAS STDIO?
VISIBLE "HAI WORLD!"
KTHXBYE

„Was ist das?“, mag man sich fragen und verwirrt auf den Codeschnipsel starren. Und bei genauerer Betrachtung erkennt man eine – vielleicht vertraute – Sprache. Beim LOLCODE handelt es sich um eine Programmiersprache, welche basierend auf der Chat- und 1337-Speak entwickelt wird.

Da beginnt der Code nicht mit irgendetwas sondern einem schlichten „HAI“ also Hallo und endet mit – einer im IRC wohl häufiger gesehenen Abkürzung – „KTHXBYE„. „Okay, thank you, bye“, übersetzt „Ah danke, das beantwortet meine Frage – und tschüss.“ So zieht es sich durch den ganzen Code, welcher auf der Homepage der Entwickler mit Hilfe von Beispielen beschrieben ist.

Und warum sollte man so etwas machen? Warum nicht! Schließlich macht es Spaß und je nach dem kann es die Lesbarkeit des Codes erhöhen. Aus pragmatischer Sicht kann ich mir sogar gut vorstellen, dass mit einer Sprache wie dieser das Interesse des ein oder anderen Teenagers geweckt werden könnte. Als Einstieg ist dies sicherlich nicht das Schlechteste.

Und wie dem auch sei, lustig ist es auf jeden Fall ^.^ oder zumindest kurios ^.~

Nachtrag
Perfekt dazu passt der Link über den ich gerade gestolpert bin: eine Version von 99 Bottles of Beer in LOLCODE ;). 99 Bottles of Beer ist ein Projekt, welches in möglichst vielen Programmiersprachen funktionierenden Code für das Lied 99 Bottles of Beer sammelt. Bisher haben sie es auf 1123 Sprachen gebracht.


20
Apr 07

Nerd? Stöckchen!

entdeckt im Basic Thinking Blog.

  • Was war Deine erste “echte” PC-Hardware?
    Ist schon ein Weilchen her und früher habe ich mich (im Alter von etwa 12 oder so) nicht wirklich für die Details interessiert, daher kann ich mich nicht mehr exakt erinnern. Das woran ich mich erinnere ist ein langes breites Ding, welches unter dem Monitor lag, Commodore 286?? Mit 3.5 und 5.25 Zoll Laufwerk, MS Dos und GeoWorks. Und einem Nadeldrucker.
  • Deine erste Anwendung welche Du benutzt hast?
    Dr.Hallo? Hies so das Malprogramm unter MS.Dos? Und dann der einfachste Dos-Texteditor zum Schreiben.
  • Dein estes Spiel?
    Ein Klassiker: Tetris
  • Hattest Du von Anfang an Spass an der Materie?
    Na klar ^.~ nur leider hatte mein Umfeld nur bedingt Ahnung davon, sonst hätte ich daraus viel mehr machen können. Macht aber nix – hat auch so etwas gebracht. Und die Erfahrung, eine 80mb Festplatte ständig zu entmüllen, herauszufinden, was man so löschen kann ^.^ und daraus folgend das Betriebssystem häufiger mal von Disketten neu zu installieren (Das ging allerdings auch anderen so).
  • Seit wann bist Du online, und mit welchem Anbieter
    September 1999, Freenet. Mein Vater – welcher auch damals schon über eine beeindruckende Sammlung an PC-Teilen besaß – hatte irgendwo ein Modem rumfliegen. Ich damit zu meinem Cousin, der Ahnung von der Materie hatte und fünf Minuten später hatte ich Internetanschluss (und eine Strato-Emailadresse – für mich keine gute Erfahrung).

Und, und, und? Ich bin neugierig. Seid ihr auch kleine Nerds oder auch eher per Zufall über den Computer gestolpert?


06
Aug 06

Programmiersprachen

Eine interessante Übersicht über 40 Programmiersprachen bietet der Language Guide.

Screenshot The Language Guide
‚The Language Guide‘ bietet eine gute Übersicht über 40 Programmiersprachen

Natürlich nur eine sehr kleine Liste, wenn man mal mit der Auflistung bei Wikipedia vergleicht. Übrigens gibt es dort ein sehr übersichtliches Baumdiagramm, welches eine zeitliche Einordnung und Zusammenhänge zwischen den Programmiersprachen beschreibt.

Schön am Language Guide finde ich, dass zu jeder Programmiersprache neben einer kurzen Erklärung auch ein „Hello World“ Beispiel vorhanden ist. Solch einen Vergleich einer etwas größeren Anzahl Programmiersprachen – um genau zu sein 132 – gibt es bei Neumanns Technologies. Im Sinne des How To Totally Fake Being A Geek-Artikels, eine exotische Programmiersprache aussuchen, Geschichte dazu durchlesen, „Hello World“-Code auswendig lernen und … naja ^-^“…


12
Feb 06

Geheimbotschaften

Coole Erweiterung fuer Thunderbird. ^-^“ Per Klick Transformation von Text in beliebige verschluesselte Textformen.

Obiger Text binär:

01000011 01101111 01101111 01101100 01100101 00100000 01000101 01110010 01110111 01100101 01101001 01110100 01100101 01110010 01110101 01101110 01100111 00100000 01100110 01110101 01100101 01110010 00100000 01010100 01101000 01110101 01101110 01100100 01100101 01110010 01100010 01101001 01110010 01100100 00101110 00100000 01011110 00101101 01011110 00100111 00100111 00100000 01010000 01100101 01110010 00100000 01001011 01101100 01101001 01100011 01101011 00100000 01010100 01110010 01100001 01101110 01110011 01100110 01101111 01110010 01101101 01100001 01110100 01101001 01101111 01101110 00100000 01110110 01101111 01101110 00100000 01010100 01100101 01111000 01110100 00100000 01101001 01101110 00100000 01100010 01100101 01101100 01101001 01100101 01100010 01101001 01100111 01100101 00100000 01110110 01100101 01110010 01110011 01100011 01101000 01101100 01110101 01100101 01110011 01110011 01100101 01101100 01110100 01100101 00100000 01010100 01100101 01111000 01110100 01100110 01101111 01110010 01101101 01100101 01101110 00101110

und das ganze nochmals gemorst,

-.-. — — .-.. . . .-. .– . .. – . .-. ..- -. –. ..-. ..- . .-. – …. ..- -. -.. . .-. -… .. .-. -.. .-.-.- ^ – ^ ‚ ‚ .–. . .-. -.- .-.. .. -.-. -.- – .-. .- -. … ..-. — .-. — .- – .. — -. …- — -. – . -..- – .. -. -… . .-.. .. . -… .. –. . …- . .-. … -.-. …. .-.. ..- . … … . .-.. – . – . -..- – ..-. — .-. — . -. .-.-.-

hexadezimal,

43 6f 6f 6c 65 20 45 72 77 65 69 74 65 72 75 6e 67 20 66 75 65 72 20 54 68 75 6e 64 65 72 62 69 72 64 2e 20 5e 2d 5e 27 27 20 50 65 72 20 4b 6c 69 63 6b 20 54 72 61 6e 73 66 6f 72 6d 61 74 69 6f 6e 20 76 6f 6e 20 54 65 78 74 20 69 6e 20 62 65 6c 69 65 62 69 67 65 20 76 65 72 73 63 68 6c 75 65 73 73 65 6c 74 65 20 54 65 78 74 66 6f 72 6d 65 6e 2e

oder rot13

Pbbyr Rejrvgrehat shre Guhaqreoveq. ^-^“ Cre Xyvpx Genafsbezngvba iba Grkg va oryvrovtr irefpuyhrffrygr Grkgsbezra.

vielleicht lieber L337-5p34k :)

(00|3 3rw3173run6 fu3r 7hund3r81rd. ^-^“ P3r |{|1(k 7r4n5f0rm4710n v0n 73×7 1n 83|138163 v3r5(h|u3553|73 73x7f0rm3n.

Das Ganze, und noch ein paar andere Möglichkeiten, funktioniert sehr einfach mit der Erweiterung leetkey. Man muss nun nur den zu kodierenden oder kodierten Text markieren, und im Kontextmenu unter dem Punkt leetkey das gewünschte bzw. passende En- oder Decoding auswählen ^-^“. Jaaaa… lustige Geheimbotschaften schreiben.


09
Jan 05

nerdy … nicht nerdy

Wie auch immer, das sagt der Test ^-^“ [via Ryanware Blog]…

Und weil ich gestern so viele Links gesammelt habe muss ich mal wieder ‚entmüllen‘ ^-^. Entwicklung der Programmiersprachen von damals bis heute [via fazed]. Das Parkverbot. Ostprodukte. create my picture. Akiyoshi’s illusion pages – sehenswerte Sinnestäuschungen! Sojot Collection, beeindruckende Pixelgraphiken für SimCity. Enchantedlearning [via forty media].


10
Dez 04

LED-Uhr

DAS ist cool. ^-^ [via Control-O].
Wo ich doch letztens, während eines Versuches bei dem wir einen Pseudo-Binärzähler verwendeten feststellte, dass ich es richtig genial fände, so eine Uhr zu haben. Was mir jetzt nicht so gefällt ist die Farbe. Blau wär mir lieber und auch nicht als Armbanduhr, wobei das schon echt – geschaedigt – wäre ^-^“ . Naja, kostet ja so nur 105 €. ^-^“ *hüstel* Naja, sooo toll ist sie dann auch nicht, schließlich ist es keine Binär Uhr, das wäre richtig genial. Hier fehlt ja schon ein wenig der Witz ^-^“.
Dabei wäre eine binär Uhr mit drei mal 4 Lämpchen verwirklichbar (ohne Sekundenzeiger). Bzw. 2x 4 und einmal drei ^-^“, um genau zu sein.

Nachtrag: Mal wieder ganz vergessen. *freu* So etwas gibt es ja schon!!! *freu* *hüpf* Zu Bestellen bei Thinkgeek.


08
Dez 04

ctrl+alt+del & l33t

Da habe ich doch glatt eines der online Comics zum Nerdtum übersehen. ^-^ Ctrl+ALt+Del handelt um zwei Windows-Games-Freaks, die ihren Alltag vorurteilsbestätigend leben. ^-^

Ctrl+Alt+Del

Dazu gehört stundenlanges Daddeln, L33t und sinnlose Gewalt und natürlich in diesem Zusammenhang Ninjas. Und es wird sich auch gerne über Modems lustig gemacht. Der Stil erinnert mich ein wenig an Overcaffeinated. Habe noch nicht alles gelesen, sind auch eine Menge Comics.
Oh, übrigens, Planetquakes l33t w33k, sehr interessante Sachen und Links zum Thema l33t sp34k, z.B. ein Alphabet. Muss aber zu gesagt werden, dass es Unterschiede in den verwendeten Alphabeten gibt. Übrigens, muss ich noch einen kleine Test einschieben, mag doch Schafe so gerne:

You are a – Geek Sheep! you’re one l33t g33|< 5|-|33p! No one understands a word you’re saying, but you don’t care. Bespectacled geek by day, fearsome DND warrior by night! Geek power ;)

Mehr Netzgeschaedigtes ^-^. Wer kennt sie nicht, diese Plastik-Verpackungs-Dinger mit den aufgeplusterten Löchern, mit denen man als Kind durch jenes Platzen lassen, seine Eltern zum Wahnsinn getrieben hat. Sehr spaßig ist die Onlineversion Virtual Bubblewarp [via b.l.u.b.]. Man muss sich auf der Seite zwar erst ein wenig orientieren, bis man ‚Poppen‘ kann, aber dann steht dem Vergnüngen nichts mehr im Weg ^-^“.
Zwei Seiten, die ich auf Grund mangelnder Bandbreite noch nicht so genau betrachten konnte, sind Contact Sheet und China Underground. Letzteres scheint ein Portal rund um die chinesische Kultur zu sein. Muss ich mich mal irgendwann durchwühlen. Weswegen auch immer, diese Seite ist extrem schwerfällig und langsam mit meinem kleinen Modem.
Notiz an mich selbst: Tales for the l33t: Romeo & Juliet.


27
Nov 04

Supertotto, Userfriendly und Howtoons

Supertotto

Eine weing ‚kultiges‘ Zeugs ^-^“. Sicher auch dem ein oder anderen wohlbekannt. Userfriendly ist bestimmt schon ein Urgestein – hat es auch verdient, und bestimmt auch für Nicht-Nerds lustig. *sfz* Hach, das erinnert mich an Overcaffeinated. Leider gibt es dort schon seit längerem keine neuen Comics mehr, aber das Blog ist auch nicht zu verachten ;). Kultverdächtig sind auch die Howtoons. Lange Ladezeiten, jedoch wird man entschädigt, eine ‚Pixelgalerie‘ Supertotto, siehe auch das Bild da oben ^-^“. Bewundernswert. Da kommt wieder das kleine Monster und sagt: ‚So was mag ich auch können!‘


09
Okt 04

Geek Wg, Computerverschönerungen und anderer Quatsch

Mal wieder einfach nur Links. Eine gute Seite zum aufmotzen des Desktops, diverser Programme oder dem kompletten System findet man auf get skinned. Habe ich animecubed schon vorgestellt? Dort gibt es unter anderem auch Wallpaper, aber auch andere Bilder zu diversen Animes. Falls man selbst kreativ werden will. ^-^“
Auf die geek-wg bin ich letztens in einem News-Feed gestoßen leider weiß ich nicht mehr, welcher es war ^-^“ bitte verzeiht mir. Sieht lustig aus und Barbie-OS hört sich auch lustig an [via Geek-WG]. Und das erinnert mich, mal wieder bei Lain-OS vorbeizuschauen ^-^“
Übrigens, als ich gestern nach Informationen über Gold gesucht habe, bin ich über webelements gestoßen. Sah recht vielversprechend aus, auch wenn mir die Infos etwas dürftig schienen.
Wer eine richtige Ätz-Privatseite sehen mag, der sollte mal bei ingenfeld.de vorbeischauen. Aber nicht aufregen. Ich nehme an, dies ist durchaus gewollt. Eine Persiflage Bin erstaunt über mich. Ich habe an dieses Wort gedacht – nicht unbedingt gewusst, ob ich es hier richtig eingesetzt hätte – es nachgeschlagen – und es passte tatsächlich o_O erstaunlich des alltäglichen Wahnsinns rivater Internetseiten ^.^“ Und dann noch diese Seite: Fikki-lebt – ich muss allerdings darauf hinweisen, dass ich sie mir aufgrund mangelnder Bandbreite noch nicht richtig angesehen habe und nicht weiß, ob es sich dabei überhaupt um empfehlenswertes Material handelt. Also haltet mich nicht für komisch, falls diese Seite total komisch ist.
Habt ihr festgestellt, bald ist schon wieder Weihnachten. Die Zunahme der Spielzeugwerbung scheint exponentiell mit der Verkürzung der Zeit bis Weihnachten zu steigen. ob das jetzt mathematisch korrekt ist. *grübel*, da die Anzahl an Tagen ja abnimmt, also müsste es ja eins durch exponentiell .. *blubber* … auf jeden Fall, komme ich einfach mal zum Thema wünschen, oder nein. Eigentlich zum Thema kaufen. Ich würde ja gerne irgendwann mal die wunderbare Bergmann&Schaefer-Reihe mein eigen nennen. Dummerweise kostet da jedes Buch so um die 80€ >.< *grrr* Naja. Bald ist ja Weihnachten und vielleicht schenke ich mir dann ein Band. Eine schlechte Investition wäre das nicht. Einmal alles wichtige Physikalische auf einem Haufen. *grübel* Aber.. hmm.. da war doch noch das Notebook *grübel* Naja… auch egal ^-^“ bin sowieso zu geizig.
So, eine kleine Sache habe ich dann doch noch. Habe letztens das
Random House entdeckt. Gehört irgendwie zu Bertelsmann. Auf jeden Fall waren dort Leseproben zu einigen Büchern. Finde ich gut. Weil bei den Büchern, die ich lese, muss mir auch die Sprache gefallen. Ich mag gar nicht zurückdenken an so Bücher wie „Engel&Joe“ oder auch „Das Haus des Daedalus“ *schüttel*


02
Okt 04

Nerd

Nach dem Nerd Purity Test kann ich ja beruhigt sein:

Here is the result of your Nerd Purity Test.
You answered „yes“ to 28 of 100 questions, making you 72.0% nerd pure (28.0% nerd corrupt); that is, you are 72.0% pure in the nerd domain (you have 28.0% nerd in you).
Your Weirdness Factor (AKA Uniqueness Factor) is 32%, based on a comparison of your test results with 378675 other submissions for this test.

The average purity for this test is 73.7%.
The first submission for this test was received June 17, 1994.

Bin also auch nicht mehr nerd als jeder andere *hüstel*. Wobei ich mich frage, ob dieser Test überhaupt noch aktuell ist. Immerhin scheint er ja schon etwas älter zu sein. Auf der anderen Seite wird der Begriff Nerd ja immer häufiger falsch verwendet. Naja, auch egal. Eigentlich mag ich mich damit gar nicht mehr weiter auseinandersetzten, da es mich an ein selbstsüchtiges Arschloch erinnert, das noch viel zu häufig quälende Gedanken in mir hervorruft. *sfz*


28
Sep 04

hmpf …

und alles war gar nicht mehr so schlimm. Alkohol ist schon was tolles, manchmal. Obwohl, so langsam setzt das träge „Ich nehme wahr, wie scheiße es ist, aber ich bin einfach zu balla balla um es weiter zu verarbeiten“ … wie auch immer. Gehört hier ja nicht rein. Einen Link habe ich heute nicht. Macht auch nichts. Nicht lieb gewonnene Eintrage kann ich löschen und ansonsten ist es auch egal. Der Googlebot nervt. Auf der anderen Seite, sollte ich mich über meinen einzigen kleinen Besucher beschweren? Lieber nicht, schickt er mir doch ab und zu mal Closencounter-Fans oder irgendwelche lieben Leute, die sich über die Exometatheorie oder Unglaublichkeiten.org informieren wollen. Sind ja auch interessante Themen, die man unbedingt mal gelesen haben muss. Wie auch immer. Ich schaue jetzt Sex and the City weiter und spiele FreeCell. Moment, hatte dieser Computer nicht sogar Minesweeper?? *sz* Wie auch immer. Viel Spaß euch einsamen Kreaturen im Netz, die ihr mir ab und zu mal das Gefühl gebt, nicht ganz so scheiße und immer wieder total bescheuert zu sein, aber wisst ihr was, ihr habt so was von Recht! ;) Also noch eine schöne Woche euch allen!


22
Apr 04

Overcaffeinated

Na, kennt ihr’s schon?? Eine lustige Comic-Serie über Nerds: Overcaffeinated. Für nicht nerds: Nerds trinken doch nur Kaffee (ok, oder Cola), wenn sie hinter ihrem Computer sitzen (also dauernd) ^-^ Ich empfehle, beim ersten Comic anzufangen und sich langsam durchzuarbeiten. Das mach ich gerade und höre dabei Secret Agent ^-^ Quasi meine Pause, muss ja auch wieder weiterlernen. *kicher* Irgendwie nimmt der Comic gerade Mac-User ein wenig auf die Schippe. Sind jetzt bei GL-Tron angelangt ^-^ und ich kenn das sogar, obwohl mir von solchen Spielen immer schlecht wird. – Ja, jetzt darf gelacht werden, aber es ist leider so.
Auch lustig Radiopannen. Beindruckend hingegen die Bilder von Steve Harris. Ziemlich krass Cell Phone ein chinesischer Film über Handys.


14
Mrz 04

Vireninfos und Blogs

Wollte sich doch tatsächlich ein Trojaner auf meine Rechner breitmachen *tztz* Glücklicherweise habe ich ja sowohl Antivirenprogram als auch Firewall – aber wissen wollte ich trotzdem, was die Trojaner genau gemacht hätten. Also brauche ich Viren- und Trojanerinfos. Die besten Seiten sind da wohl sophos und symantec ^-^ auch wenn ich genau den Namen, den mir AntiVir angegeben hat, nicht gefunden habe. Nun ja. Wichtig ist, dass es gelöscht wurde.
In den weiten des Webs trifft man ja auf immer mehr Blogs. Richtig gut, finde ich Waxy.org – viele coole und interessante Links. In einem anderen Blog habe ich eine Seite gefunden, auf der es süße Pixel Icons gibt: yupidle `(^-^)� kawaiiiiiii .. .und was ganz anderes: Hast du schon deinen Superhelden-Namen? Nein? Dann schnell los und einen generieren lassen. ^.^ Ich bin übrigens The Purple Sword – naja, was mich darunter vorzustellen hat, ist aber auch egal. Was ganz anderes: Der geek-code, find‘ ich ne lustige Sache, auch wenn ich kein Geek bin – oder annähernd irgendetwas in dieser Richtung. Wer mal auf eine Seite kommt und so etwas findet, es gibt auch eine Seite auf der man Geek-Code decodieren kann. ^-^


06
Mrz 04

closencounters und eine menge anderer Links

Ich schmeiße diesen Computer aus dem Fenster *hass* Wenn jetzt alle Link weg sind *grummel* *heul* so was gemeines. :( *heul* Ich hasse diesen Computer, ich hasse diesen Browser, wie kann er einfach abstürzen… *hass* Ich hatte das Webmanga Closencounters vorgestellt. Ist richtig lustig. Hatte einige interessante Seiten mit netten Flash’s: Badmash (Simpsons aus Indien), liquidgeneration, nen Bullshitcreator, optische Täuschungen und anderen Müll. Außerdem habe ich noch ein paar interessante Links zur japanischen Kultur gehabt. Das Japanische Kulturinstitut in Köln. Ein kleines japanisches Wörterbuch und einen japanisch online-Kurs und eine priavte Seite mit einigen Informationen zum Manga. Eine interessante Suchmaschiene: Find Forward. Und die GUIOlympics – einer online Grafikolympiade, die noch bis April oder Mai geht. Und sich die verschönerung von WinXP zum Ziel gesetzt hat. Ich habe festgestellt, dass Akte X wiederkommt. Und das Viva vermehrt Animes zeigt, so im April Najica und Noir. Die Sache mit den Satiremagazinen lass ich jetzt weg. Und das mit dem CSS auch. Da kann man ja dann auch zu Dr.Web gehen und bekommt genügend Links. Ah und noch eine Polarlichter-Gallery und letztendlich die Science-Seite der BBC. What Sex is your brain – so toll ist der Test allerdings nicht. Aber auf der BCC Seite findet man schon den ein oder anderen interessanten Bericht. Und jetzt bin ich extrem angepisst von meinem Rechner. *hass* Und lasse den Weblog Weblog sein. Ich hoffe, alle wichtigen Links sind wieder aufgegriffen und wenn nicht – natürlicher Verlust.


04
Aug 03

about:mozilla

Schon mal im Internet Explorer eingetippt? Man erhällt einen BlueScreen *grins* Es gibt tatsächlich lustige MS-Mitarbeiter. *gg* Mozilla selbst soll wohl auch mal nette Sachen gehabt haben. Tippt man about:mozilla ein, bekommt man einne kleinen Auszug aus dem „Buch des Mozillas“ ;). Früher soll man bei eingabe von about:kitchensink dieses Bildchen erhalten haben. *lol*


21
Mai 03

Mal eben schnell – Dateiendungen

Wenn ihr schon immer wissen wolltet, welches Programm sich hinter *.xyz – Endungen verbirgt, dann seit ihr auf wotsit.org genau richtig. ^.~