03
Nov 08

Hobby-Idee: Papierkunst

Innerhalb der letzten Monate bin ich auf eine recht große Menge an wirklich außerordentlichen Papiermodellen gestoßen. Zum Ausdrucken, Ausschneiden und Nachbauen. Perfekt gegen schlechtes Wetter draußen und Langeweile drinnen. Ein wenig Geduld muss man für die meisten Modelle allerdings schon mitbringen. Für jemanden, der nicht gerne mit Kleber hantiert oder wie ich ein leichtes Defizit im Bereich der Feinmotorik aufweist, eine etwas größere Herausforderung. Erfolgreich gemeistert werden die Bemühungen jedoch mit nicht wenig spektakulären Kunstwerken belohnt, wie du aus Bild 1 und 2 sicherlich erahnen kannst ^-^.

Bild 1 zeigt einen Ausschnitt einer einhundert absolut heraussteckende Papiermodelle fasenden Sammlung, die im Blog CreativeCloseup präsentiert werden. In der Kollektion findet sich sowohl für den Motoradfan, den Tierliebhaber, den Roboter– oder Animefan etwas. Oder wie wäre es mit einer etwas anderen vegetarischen Variante des Truthahns? Der Autor hat zudem an weiterführende Literatur gedacht. Wenn du auf den Geschmack gekommen bist, findest du unterhalb der Bildershow einen kleinen Absatz mit interessanten Links zu weiteren Papercraft-Blogs und Anleitungen.

Eine nicht unbeträchtliche Auswahl an Anleitungen findest du ebenso bei Canon Paper Craft. Besonders angetan hat es mir da eine der Maneki Nekos. Auch eine nette Idee ist das Schachspiel aus Papier. Das bringt mich auf eine etwas andere Geschenkidee zu Weihnachten. Solch kleine Bastelleien eignen sich bestimmt hervorragend als Gutschein-Ersatz, oder als pfiffige Dreingabe für ein Geldgeschenk. Wieso den 20€-Schein als Zugabe für den iPod oder das lang ersehnte Mac-Book nicht an eben jenem befestigen. Anleitungen für Papier-Apple Produkte findest du z.B. bei The Apple Collection oder bei KB3D.

Etwas abstraktere Wesen, eine Art eckiger Kistenmonster, kann man z.B. bei Readymesh.com oder Cubecraft downloaden. Readymesh ist zusätzlich der Platz für außergewöhnliche, selbst zu bastelnde Pinhole-Kameras. Jene mit Kindern zusammenzubauen und anschließend zu erfahren, wie das mit dem Photographieren in ganz einfach funktioniert ist sicherlich ein Erlebnis!

Für mehr Inspiration und Anleitungen solltest du unbedingt bei PaperInside vorbeischauen. Gerade, wenn du gerne eine Miniversion eines Vehicels aus Star Trek, Wing Commander oder anderen Serien, einen kleinen Nemo oder die Hello Kitty Katze hättest. Und dann gibt es natürlich noch den ein oder anderen Blog, der interessante und kuriose Modelle präsentiert, z.B. Papierstadt, PaperForest, PaperCraft World, PaperKraft oder Papercraft Paradise.

Möchtest du lieber etwas Eigenes gestalten? Dann solltest du dir den Creator von Paper Critters ansehen. Damit baust du dir ohne viel Umstände dein eigenes Papiermaskottchen. Du kannst aus verschiedenen Korpusse auswählen und das Ding entweder mit Stempeln oder Freihand-Kunst verzieren.

Da ich gerade beim Arbeiten mit Papier bin, liegt das Erstellen von Pop-Up-Karten schon nahe. Etwas mehr als einen Monat vor Weihnachten ist doch quasi der perfekte Zeitpunkt mit der Produktion von Weihnachtskarten der besonderen Art zu beginnen. Grundlagen und mehr oder weniger einfache Modelle für den Start hat Robert Sabuda online gestellt. Eine bebilderte “Schritt für Schritt”-Anleitung seiner Baum- und Engelskarte wurden zudem auf WikiHow veröffentlicht.

Etwas ausgefallenere und aufwendigere Papierschnitt- und ~faltkunst hast du bestimmt schon das ein oder andere Mal gesehen. Falls nicht, musst du unbedingt einen Blick in die Galerie von Peter Callesen werfen. Sehr faszinierend, was dieser Mensch mit Papier erschaffen hat.


07
Apr 08

Servietten Falten für das „Perfekte Dinner“

Servierten falten“ in verschiedensten Variationen ist mit einer der populärsten Suchbegriffen meines Blogs (peinlicherweise auf Grund des Schreibfehlers, denn natürlich heißt es Serviette, nur der gemeine Rheinhesse spricht von Servierten ^-^“ und packt noch ein „r“ hinein, wo ein „t“ hingehört).

Wie dem auch sei, heute fragte ich mich so: „Was hatte ich eigentlich damals verlinkt?“ Also versuchte ich dem Link zu folgen und stellte ziemlich schnell fest, dass dieser ins Nirwana führte. Nun ja, die Halbwertszeit eines Links beträgt in etwa 5 Monate (sagte man im Jahre 2000, daher verlangt bitte keine Referenz – wie sieht dies eigentlich heute aus?). Bleibt also nur zu hoffen, dass unter anderem Dateipfad der ursprünglich verlinkte Inhalt unter der gleichen Domain zu finden ist.

Einfache Serviettenfaltanleitungen

Im Falle der Serviettenfaltanleitungen hatte ich Glück. Tatsächlich fand sich auf der Firmenpräsenz von Duni noch der wunderbare Bereich der Tischdekorationen, in dem neun Anleitungen zum Falten von Servietten zu finden sind. Durchaus eine nützliche Sache, solche Anleitungen, falls man ein „perfektes Dinner“ vorbereiten, oder aber seine Schwiegerelten beeindrucken möchte ^-^, oder so.

Und wenn man bei Google dem Rechtschreibevorschlag folgt und somit nach den richtigen Anleitungen sucht, dann gibt es plötzlich auch eine riesige Auswahl an Seiten, die die verschiedensten Anleitungen für die ausgefallensten Serviettenskulpturen präsentieren. Und wem die Suche zu umständlich ist, der sei zum Stoff-Junkie Kostenlose-Schnittmuster.de geschickt, denn die Autorin hat in ihrem Blog eine klitzekleine Auswahl an Links zu Faltanleitungen gesammelt.


07
Apr 07

Matratzenspielereien

Ach, doch nicht, was ihr jetzt denkt ^.~ Bei Swissmiss habe ich es gesehen und finde es so genial, dass ich es einfach zeigen muss: Twister – in Bed.

Twister – in Bed

Also wenn ich irgendwann einmal ein großes und stabiles Bett habe, muss ich sowas unbedingt haben, bzw. mir basteln (sollte ja eigentlich kein Problem sein).


29
Mrz 07

Handarbeit Querbeet

Entmüllung meiner geschmackvollen Bookmarks, mal wieder … dieses Mal dreht sich alles um die Handarbeit.

Die erste Seite ist zwar ein wenig „späte 90er“ (Sternenhintergrund) bietet dafür eine umfangreiche Sammlung an Links zu Häkel-Anleitungen und ist, wie ich gerade feststelle, nur noch eine Leiche, die 404er produziert. Na gut.

Sehr schön finde ich Free Craft Projects. Eine Seite die viele Anleitungen, meistens mit Bild, gut sortiert präsentiert. Ein Blog, den ich sehr inspirativ finde, und der häufig schöne Instruktionen verlinkt – wie in diesem Falle die Anleitung zum Geschenk einpacken mit Stoff – ist der Blog des Craftzines.

Eine weitere Seite, welche ich als Feed zur Inspirationsfindung nicht missen möchte, ist Curbly. Hierbei handelt es sich um eine Do-It-Yourself (DIY) Community.

Jetzt komme ich zu eher kleineren Seiten, welche nicht ganz so viele Anleitungen haben. WhatTheCraft? hat mich damals ob der süßen T-Shirt Umwandel-Anleitungen überzeugt. Auch beim MaizeProjects oder Deborah Merlo finden sich sehr liebenswerte Projekte. Oder aber bei Uniqueprojects. Hach ja – erinnert mich doch gleich wieder an Objects of Desire. ^.^“

Häkelfreunden kann ich Hook Me Up! empfehlen, mal etwas jenseits des Klorollenhalters häkeln ^.~ Eine andere Seite, die Inspiration (und Anleitungen) anbietet ist Crochet me. Neben diesen gibt es in dem Magazin auch Tutorials zu ausgefalleneren Häkeltechniken.

Wer immer dachte, dass Handarbeit irgendwie altbacken ist, sollte sich mal The AntiCraft umsehen, ich denke diese Seite wird mit ausgefallen Motiven eines besseren belehren. Ebenso Hello Yarn, welche mit einigen aktuellen Totenkopfmotiven aufwarten.

Für den Strickanfänger könnte der Knitlist Tips Page Index hilfreich sein und bildlich, diese – momentan nicht ansehbare (Flickr hat ’nen Schluckauf) – Bilderserie. Dort ausgelernt, kann man gleich zu Knitting Pattern Central weitersurfen und sich eine gefällige Anleitung aussuchen.

Als letztes noch etwas für die Papier-Falt-Fraktion. Einige relativ große Sammlung an Origamidiagramme gibt es auf origami.com.


18
Feb 07

Gegen Kabelsalat

Tolle Idee von Van Mardian: „Declutter Your Desk“:

Van Mardian’s Kabelsalat aufgeräumt

Ein „Davor“-Bild brauche ich ja nicht zu zeigen. Das kennt wahrscheinlich jeder, wenn er unter seinen Schreibtisch schaut ^.~. Die Idee ist einfach, aber genial. Mit wenigen Zutaten aus dem Baumarkt, einer gelochten MDF-Platte und Drähten wird der Kabelsalat, Modems & Co unter die Tischplatte montiert.

Ich kann mir das ganze auch gut auf einer Seite des Tisches vorstellen, die Platte also an dem Seitenteil montieren (Falls dieses auch aus einer Platte besteht). Hmmm – ab in den Baumarkt ^.^“ [via Curbly].


30
Jul 06

MazeFrenzy & „der heiße Draht“

Erinnert ihr euch noch an Spieleshows wie Traumhochzeit oder die ganzen anderen Shows, die von Endemol produziert worden sind und bevorzugt Gamemaster mit holländischem Akzent hatten? Ich gebe zu, damals – ich war jung und wusste es noch nicht besser oder aber sie waren wirklich witzig, das kann ich inzwischen nicht mehr beurteilen – habe ich diese Sendungen wirklich gerne gesehen, vor allem Traumhochzeit *out*. Eines der letzten Spiele, welches die übriggebliebenen Paare spielen mussten war dieses Kabel-Spiel. In dem der eine Partner mit verbundenen Augen eine Drahtschlinge durch ein Drahtlabyrinth führen musste ohne dieses zu berühren, nur geführt von der Navigation seines Partners. ^.^

So, und wie ich gerade bei Gamesho Kult gesehen habe, kam das Spiel gar nicht bei der Traumhochzeit sondern bei der 100.000 Mark Show vor: „Der heiße Draht“. ^-^

Screenshot MazeFrenzy
MazeFrenzy, geschick mit der Maus beweisen

Sowas ähnliches ist MazeFrenzy. Natürlich nicht mit Draht und Schlinge, eigentlich eher invertiert. Bei diesem Flash-Spiel geht es darum den kleinen roten Ball vom Start zum Finish zu bringen ohne den dunkelblauen „Rand“ zu berühren. Gar nicht so einfach und auf jeden Fall gut um die Fein-Maus-Motorik zu verbessern ^-^“.

Das reale „heiße Draht Spiel“ lässt sich übrigens sehr einfach selbst erstellen, z.B. für Kindergeburtstage, Hochzeiten oder Familienfeiern ;). Vielleicht bastele ich mal eine Anleitung, wenn ich einen Conrad-Katalog in der Nähe habe, das ganze jetzt schnell und verständlich aufzuschreiben, schaffe ich nicht. Aber googlen kann ich, und da habe ich entdeckt, dass im Hobbytip Nr.330 (nach unten scrollen) der Hobbythek eine Anleitung sammt Schaltung für den heißen Draht existiert. Diesen Hobbytip kann man sich auch als PDF downloaden pdf.


21
Jun 06

Natron & Soda – Nähanleitungen für Gruftklamotten

*grübel* Wo ist denn meine TangoDropBox hin DSL ist schon was tolles Ich brauche die doch jetzt – habe da doch noch so ne Seite – schon seit gestern. Seid – seit. Dummer Dialekt. In meinem Kopp klingt das immer anderst ^.~. Whatever. Eigentlich bin ich ja nicht so – oder doch *grübel*. Hab ja mal nen Nähkurs gemacht – der war lustig, mit ner Freundin ^-^“. Als ich noch grün war hinter den Ohren. Und grün – wie auch immer *blubberbla* … Natron & Soda.

Dahinter versteckt sich eine Seite mit sehr interessant aussehenden Anleitungen für Sachen zum Anziehen. Oder anderst ausgedrückt Heut‘ steh‘ ich mal zu meinem Dialekt ^-^“. Nähanleitungen für Gruftklamotten. Jap, Klamotten sind das – und richtig coole sind da auch dabei. Jetzt bräucht ich mal Mut, Talent und ne Nähmaschine ^-^“. Au revoir – ich brauch Schlaf. So kann das schließlich nicht weitergehen. ^-^


01
Feb 06

Auch mal stricken?

Vielleicht sollte ich auch mal die Stricknadeln schwingen. ^-^“ Die gefallen mir gut. ^-^ Aber ich bin eher der Häckeltyp…


10
Dez 05

Atashi

Habe ich mal vor einem halben Jahr oder so selbst gebastelt: Atashi ^-^“ das kleine Häschen aus den Bilderbüchern in Chobits.

Nicht ganz perfekt, aber ein erster Versuch ^-^“.. bis ich vielleicht einmal einen dieser kleinen Atashi-Anhänger mein eigen nennen kann ;)…


18
Okt 05

Creative Tischverschönerung

der Tisch - click to enlarge

Und so sieht er jetzt aus. Schön dunkel. Um etwas gegen das überall in meinem Zimmer auftauchende Kiefer zu tun. Ich finde es gut. Gewachst mit Dekorwachs von Osmo, Ebenholz transparent. Verarbeitung war einfach und da ich flüchten konnte ging es auch mit der Geruchsentwicklung ;). Die Stühle bleiben wahrscheinlich hell. Evtl. wachse ich sie mit einem weiß-transparent-ton … mal schaun ^-^“. Im Moment fehlt mir dazu aber das Geld.


27
Sep 04

Scoubidou

Eigentlich ist es ja schon fast wieder out ^-^. Scoubidou. Die netten bunten stinkenden Bändchen, die Kinder und Jugendlich und auch alle anderen in den Bann gezogen haben. Da meine Nichte auch damit angefangen hat und ich als liebe Tante ja auch mitspielen muss ^-^“ habe ich es auch mal gemacht und danach sogar mal im Internet gestöbert, was man eigentlich alles so machen kann. Lange Rede, kurzer Sinn. Hier mal ein paar Links zu Seiten, auf denen es schöne Anleitungen gibt.
Scoubidou.de.vu, scoubidou-online.de und scubidu.de sind drei Seiten, die sich nur dem Thema Scoubidou widmen. Wer-Weiß-was ist hingegen ein allgemeines Forum in dem man auch zu anderen Themen Hilfe erhält, oder kreativen Beistand. Gleiches gilt für die Bastel-Elfe. Ein weiteres allgemeineres Forum mit einem informativen Thread zu dem Thema: GoFeminin.de. Und zwar nicht auf Deutsch, sondern in Niederländisch, jedoch mit sehr guten (bebilderten) Anleitungen yoarra.nl. Lasst euch von der Sprache wirklich nicht abschrecken!! Es lohnt sich auf jeden Fall dort mal vorbeizuschauen und sich inspirieren, bzw. sich mit Hilfe der Bilder anleiten zu lassen. Nun den, wünsche ich euch fröhliches Basteln. Und nicht vergessen: Schnüre erst mal draußen aushängen lassen, damit man nicht ganz so den Gerüchen ausgesetzt ist.


02
Feb 04

*schnief*

Ich bin krank *heul* meine Nase ist zu und ich habe keine Lust für diese doofe Klausur zu lernen *schnüff* und Ergebnisse zur Atomphysik-Klausur gibt es natürlich auch noch nicht, haben sie ja auch erst heute geschrieben. *schnief*

So, aber zu wichtigeren Dingen. Neues Hintergrundbild gefällig, oder doch lieber einen Winamp-Skin. Gibt’s ←da ein paar schnittige.

Mir ist übrigens aufgefallen, dass ich euch noch gar nicht objects of desire vorgestellt habe. Eine richtig coole Selbermach-Seite ^-^;; Auch interessant: Die Chronik der verpassten Weltuntergänge zwar schon etwas älter und bekannt, aber deswegen nicht weniger interessant ;). Ascii-Art, aaahh und dreiundzwanzigvierzig – das kollektive Gedächtnis. Auch eine Seite, die mir aus meinen früheren Netzeiten gut bekannt ist :). B.O.A eine Künstlerinitiative zum Thema Medienkunst und vieles mehr (?) etwas unübersichtlich, nicht ganz mein Farbe aber es gibt eine Menge bekanntes und interessantes zu entdecken ;). englische Abkürzungen verstehen. Bei Mandarindesign gibt einige Tricks und Tipps zu HTML & CSS aber auch anderen Computerrelevanten Dingen. Desweiteren einen interessanten Weblog. So, nun ist aber Schluss für heute ^-^;;