14
Okt 07

hai world – the LOLCODE

Bei folgendem Code handelt es sich in der Tat um ein funktionierendes „Hello World“-Script

HAI
CAN HAS STDIO?
VISIBLE "HAI WORLD!"
KTHXBYE

„Was ist das?“, mag man sich fragen und verwirrt auf den Codeschnipsel starren. Und bei genauerer Betrachtung erkennt man eine – vielleicht vertraute – Sprache. Beim LOLCODE handelt es sich um eine Programmiersprache, welche basierend auf der Chat- und 1337-Speak entwickelt wird.

Da beginnt der Code nicht mit irgendetwas sondern einem schlichten „HAI“ also Hallo und endet mit – einer im IRC wohl häufiger gesehenen Abkürzung – „KTHXBYE„. „Okay, thank you, bye“, übersetzt „Ah danke, das beantwortet meine Frage – und tschüss.“ So zieht es sich durch den ganzen Code, welcher auf der Homepage der Entwickler mit Hilfe von Beispielen beschrieben ist.

Und warum sollte man so etwas machen? Warum nicht! Schließlich macht es Spaß und je nach dem kann es die Lesbarkeit des Codes erhöhen. Aus pragmatischer Sicht kann ich mir sogar gut vorstellen, dass mit einer Sprache wie dieser das Interesse des ein oder anderen Teenagers geweckt werden könnte. Als Einstieg ist dies sicherlich nicht das Schlechteste.

Und wie dem auch sei, lustig ist es auf jeden Fall ^.^ oder zumindest kurios ^.~

Nachtrag
Perfekt dazu passt der Link über den ich gerade gestolpert bin: eine Version von 99 Bottles of Beer in LOLCODE ;). 99 Bottles of Beer ist ein Projekt, welches in möglichst vielen Programmiersprachen funktionierenden Code für das Lied 99 Bottles of Beer sammelt. Bisher haben sie es auf 1123 Sprachen gebracht.


23
Mrz 07

Frühwerke der Melanie K.

Praegnanz.de ruft zum Retro Posting auf und da dachte ich mir so, „Wieso eigentlich nicht?“

Peinlich sind mir meine ersten Werke nicht. Immerhin habe ich diese mit Liebe und per Hand in HTML gecoded und nicht, wie anderere zu der Zeit (= im Jahre 2000) zu Frontpage gegriffen.

Ok, ich gebe zu, das ist so nicht ganz richtig. Denn da gab es etwas, ein paar Monate zuvor. Meine wirklich allererste Internetseite habe ich nämlich *duck* mit dem MS Publisher erstellt *hüstel*. Quitschige Hintergrundbilder, Gifs (glücklicherweise keine Wackelgifs) und alles etwas unharmonischer.

Glücklicherweise habe ich schnell eine Anleitung für HTML in die Hände bekommen: „Marco Abrar’s HTML Wörterbuch„, in den Osterferien 2000 habe ich damit am Laptop meiner Schwester die erste Version von Mel’s Chaospage erstellt. Innerhalb eines Jahres machte diese Seite dann kleinere Entwicklungen und mehrere Verwandlungen durch: Version 2.??, Version 4.0 .

Interessant ist vielleicht auch die erste Version der Crazylounge – dem Vorzimmer für Privpages (Entstand im Herbst 2000). Achtung, Augenkrebs-Gefahr. Die Farben sind wirklich – grell. Zu meiner Verteidigung: Damals bin ich wenigstens schon auf die Probleme mit den Browsern eingegangen und hatte eine Netscape und IE-Version der Seite (Firefox Benutzer sollten sich unbedingt die IE-Version ansehen, da damals Netscape der Problem-Browser war und deswegen einiges in der Netscape-Version nicht so toll aussieht, einfach nur funktional ist).

Das waren sie also, die allerersten beiden Seiten. Dazwischen gab es eine Menge. Viele Projekte ohne wirklichen Inhalt. Ich hatte halt Spaß am Planen & Erstellen der Seiten.

Wie sieht es bei euch aus? Gibt es eure Erstlingswerke noch? Und was mich persönlich interessieren würde, liest hier eigentlich jemand mit, der mal in der Crazylounge war und dessen Homepage heute noch – in welcher Form auch immer – besteht (Immerhin umfasste das Verzeichnis zu seinen Hochzeiten um die 500 private Homepages *ein bißchen Stolz ist*)?


24
Feb 07

Notepad++

Notepad++ ist der Editor meiner Wahl. Klein, schnell, portabel und mit mir inzwischen unverzichtbaren Features bietet er alles, was ich brauche um meine Webseiten zu entwickeln oder anderen Code zu erstellen.

Screenshot Notepad++
Screenshot von Notepad++

Syntax-Highlighting, mehrere geöffnete Dateien in einem getabten Fenster und und und, vor allem aber ein Plug-In, welches dafür sorgt, dass die in einem Script enthaltenen Funktionen aufgelistet werden und direkt anspringbar sind. Genial!

Mit Hilfe einiger Handarbeit und einem Script kann Notepad++ den Standard Windows-Editor auch komplett ersetzten.

Ansonsten gibt es auch eine Projekt-Verwaltung und einen Dateibrowser, welcher bei mir leider die Macke hat, alle Laufwerke zu testen und sich dann jedes Mal beschwert, dass diverse Laufwerke keine Datenträger enthalten. Jeder, der einen schnellen aber sehr gut verwendbaren Editor als Notepad-Ersatz sucht, sollte mal einen Blick auf diese Perle werfen. Außerdem handeltes sich dabei um Open Source, lizensiert unter GPL.


21
Sep 06

Der wahrscheinlich bescheurtste IE-Bug

So was ätzendes. Da hat verwendet man nichtsahnend Listen in Listen und möchte ihnen einen schönen linken Rahmen geben, und plötzlich macht der Internet Explorer, was er will.

Magik Creeping Text
Rauslaufender Text

Nach dem das erste Mal der Rahmen eingesetzt wurde, rückt der Text immer weiter nach links. Mit Rand und Innenabstand hat das nichts zu tun. Und erst nach mühsamen auskommentieren und einzelnem wiedereinfügen meiner CSS-Definitionen habe ich den Übeltäter gefunden.

Glücklicherweise konnte ich damit auch googlen und eine Lösung finden. Bei Position is Everything ist dieser Bug als Magik Creeping Text bekannt. Und dort erhält man glücklicherweise eine Lösung für das Problem, auch wenn empfohlen wird, so stark verschachtelte Boxen nicht einzusetzen. Die Lösung ist letztendlich noch seltsamer: Im übergeordneten Element muss ein border-bottom gesetzt sein. *kopfschütteln*

Wer noch mehr seltsame Eigenheiten des IE’s ansehen möchte, sollte unbedingt bei den e-workers vorbeischauen. Dort gibt es nämlich eine nette Bloßstellung des M$-Browsers.


06
Aug 06

Programmiersprachen

Eine interessante Übersicht über 40 Programmiersprachen bietet der Language Guide.

Screenshot The Language Guide
‚The Language Guide‘ bietet eine gute Übersicht über 40 Programmiersprachen

Natürlich nur eine sehr kleine Liste, wenn man mal mit der Auflistung bei Wikipedia vergleicht. Übrigens gibt es dort ein sehr übersichtliches Baumdiagramm, welches eine zeitliche Einordnung und Zusammenhänge zwischen den Programmiersprachen beschreibt.

Schön am Language Guide finde ich, dass zu jeder Programmiersprache neben einer kurzen Erklärung auch ein „Hello World“ Beispiel vorhanden ist. Solch einen Vergleich einer etwas größeren Anzahl Programmiersprachen – um genau zu sein 132 – gibt es bei Neumanns Technologies. Im Sinne des How To Totally Fake Being A Geek-Artikels, eine exotische Programmiersprache aussuchen, Geschichte dazu durchlesen, „Hello World“-Code auswendig lernen und … naja ^-^“…


29
Dez 05

changelog

Bis jetzt habe ich diese Dinger immer unterschätzt, ignoriert, ihren Wert übersehen. Dabei sind sie absolut wertvoll, gerade beim Erstellen von umfangreicheren Projekten, die man häufiger verändert ^-^“.

Im Moment bastele ich an einem kleinen Online-Shop naja eher einer Bestell-Preisliste für meiner Schwester und gerade eben kam die Erleuchtung und der Aha-Effekt. Wow, die Dinger (changelogs) sind echt praktisch. ^-^“ Da habe ich lange auf der Leitung gestanden und es mir unnötig schwer gemacht.

Und wo ich jetzt wieder einigermaßen drin bin, werde ich wohl auch mal mein Blog-Script vom wunschblog überarbeiten. Nach der Serverumstellung funktioniert es nur noch halb, da die Servereinstellungen inzwischen etwas sicherer sind und mein Script damit nicht mehr bedingungslos arbeitet ^-^“..


07
Dez 05

Mathematik mit PHP

Eines meiner momentanen Probleme ist, wie kann ich mathematische Berechnungen mit beliebiger Genauigkeit mit PHP durchführen. Bevor ich mal wieder eine umständliche Lösung zu Hilfe genommen habe, habe ich ein Blick in das PHP-Handbuch geworfen und bin dort auch fündig geworden ;).

Zur Festlegung der Genauigkeit verwendet man bcscale(i), wobei ‚i‘ die Genauigkeit angibt. Mag man z.B. zwei Nachkommastellen haben ist i=2. Verwendet man nun die normalen Operatoren wie z.B. ‚+‘,‘-‚ … kommt das gleiche ungenaue Ergebnis wie zuvor heraus ;).

Man benötigt nämlich noch die richtigen Operationen ;), die wären: bcadd, bcdiv, bcmul, bcsub, bcsqrt, bcpow… gibt auch noch ein paar andere , Vergleich und Modulo, naja… brauche ich im Moment nicht ^-^“, aber für meine Navigationen sicherlich gar nicht unpraktisch ^-^“.

Naja ^-^“


02
Dez 05

PHP: QUERY_STRING

Gerade entdeckt :) $QUERY_STRING liefert die zuvor mit der URL übergebenen Variablen. Sehr praktisch, wenn man ein HTML Gründgerüst hat, seine einzelnen Dateien mit Hilfe von z.B. der Switch-Controll-Struktur einbindet und in einer von ihnen z.B. ein Script ausführt, welches sich neu laden muss ^-^“. Bisher habe ich dann alle Variablen einzeln neu übergeben. :) Aber eben nur bisher *freu*.

Und neben dem gesparten Tippvolumen vernichtet es auch mein Problem mit der Seitenübergabe, deren Namen ich gar nicht weiß ;). Da ich ein Script schreibe, dass meine Schwester beliebig verwenden können soll muss ich es möglichst flexibel halten und so, dass sie ganz normal damit umgehen kann, ohne großartig auf so Dinge wie Benennungen von Variablen aufpassen zu müssen :).

So, für heute war ich nun aber fleißig genug. ^-^“ Bin müde Känguruh und muss mich mal wieder mit meinem Anti-Schweinehunde-Pro-Schweinehunde-Buch beschäftigen ;).


12
Mai 05

^-^“

#include <stdio.h>
void main()
{
printf("Hello World\n");
}

Jetzt habe ich endlich einen Grund, richtig programmieren zu lernen ^-^“… und da wird mir auch gleich gesagt, mit welcher Sprache ich anfangen soll. Jetzt brauche ich nur noch Zeit. Einen kostenlosen Compiler hab‘ ich nämlich schon ^-^“ und auch ein gutes Buch. Kann ich nur empfehlen, vor allem für all jene, die es sich nicht zutrauen, programmieren zu lernen. Dieses Buch ist wirklich für Anfänger und geht sehr sehr langsam vor und erklärt eigentlich jeden einzelnen Schritt sehr ausführlich. Dazu kommt, dass man es gut lesen kann.

So, und jetzt muss ich die ISS beobachten ^-^“. – oder auch nicht, ist wohl nicht durch die bei mir sichtbaren Himmelsausschnitte gehuscht.


30
Apr 05

Gästebuch, Spamblocker und Umlaute

Ok, ich habe mein Gästebuch auf Vordermann gebracht und mit einem kleinen Spam-Blocker versehen. Wenn man einen Eintrag hinterlassen will muss man nun eine kleine und recht einfache „Frage“ beantworten. Bzw. aus mehreren Wörtern ein jeweils nicht passendes Auswählen.

Nun stellte ich fest, dass ich mit WordPress ein ziemlich blödes Umlaute-Problem habe. Es war die ganze Zeit auf utf-8 eingestellt. Will ich jetzt einen Eintrag in das Gästebuch schreiben, werden die HTML-Sonderzeichen nicht mehr als jene erkannt, die sie sind und somit nicht mehr konvertiert :(. Das ist doof. Überhaupt finde ich es nicht gut, dass die Umlaute nicht in HTML-Code verwandelt werden. Dass muss ich noch ändern – so lange werde ich mich jetzt manuell quälen ^-^“. Die Frage ist, wie kann ich alle bereits bestehenden Einträge dahingehend konvertieren, dass die vorhandenen Umlaute in HTML-Code verwandelt werden?

Ich gehe mal auf die Suche ^-^“.

Nachtrag: Ich bin fündig geworden. Das Problem lag ja darin, dass die htmlentities()-Funktion bei dem Eintragsinhalt nicht griff. Dies konnte ich auch nicht durch manuelles festlegen der Zeichensatzes innerhalb der Funktion beheben. Habe dann aber glücklicherweise irgendwo den Hinweis gelesen, dass man utf-8 mit utf8_decode() dekodieren kann. Danach funktionierte htmlentities wieder ohne Probleme. :). Schön wäre es, so etwas in der Art auch für WordPress zu haben. Also direktes Umwandeln der Umlaute in HTML-Code. Naja, aber für’s erste bin ich zufrieden ^-^.


26
Nov 04

CSS Intensivstation und Menu-Highlights

Kommt mir doch irgendwoher bekannt vor ;), die Css Intensivstation hat ihren Charme nicht verloren. Nützliche Seite ist die CSS Hilfe ebenso der Css Playground von Stu Nicholls.

Interessant auch der Artikel bei Hicksdesign über Hervorhebung des gerade aktiven Links, oder ein anderer Artikel in Peruns Blog. Ich habe das ganze ähnlich gelöst. Ein Script

< ?php  function check_site($link){
   global $SCRIPT_FILENAME;
   $name = basename($SCRIPT_FILENAME);
   $neu = $SCRIPT_FILENAME;
   $array = explode("/",$neu);
   $array = array_reverse($array);
  if ($name == ($link.".php") {
   echo ("id="aktuell"");
  }
 }?>

liest aus, auf welcher Seite sich der Surfer befindet und setzt bei eben jener Seite ein Identifikation „aktuell“ in den Link, der dann via CSS hervorgehoben wird. ^-^“ Eigentlich war das gerade eben falsch beschrieben. In jedem Navigationslink wird die Funktion aufgerufen

 <a href="index.php" < ?php  check_site(index);?>>
link</a>


und prüft dann bei jedem Link, ob das, was als Dateiname übergeben wird gerade die aktuelle Seite ist. Ein bisheriger Nachteil ist, dass ich mit dem Script bisher nur den Dateinamen, nicht aber die Endung übergeben kann. Diese wird dann in der Funktionsdefinition selbst bestimmt (Hier ‚php‘). Ein weiterer Nachteil, es funktioniert wirklich nur dann, wenn man unterschiedliche Dateinamen hat. Verwendet man einen komplett via PHP generierten Seitenaufbau, so dass alle Dateien über die Index-Datei aufgerufen werden, muss man es anders lösen. Was dann allerdings auch kein Problem sein sollte. ^-^“


10
Okt 04

weiteres ausmerzen von Fehlern

Wie ihr vielleicht festgestellt habt, gibt es bei dem neuen Style ein neues Feature. Die Seite, auf der ihr euch gerade innerhalb meines Webloges befindet wird in der oberen Navigationsleiste hervorgehoben. Bis eben hat dies für alle Seiten außer den Archiv-Seiten funktioniert. Grund war, dass sie sich in einem Unterordner befinden. Aber dank eines kleinen Scriptes, das ich eben geschrieben habe funktioniert es jetzt ^-^ *freu* Und die Sache war so einfach. $SCRIPT_FILENAME ist eine tolle globale Variable, mir der man echt viel machen kann. Und wie bin ich an das Verzeichnis gekommen? Einmal in einen Array aufsplitten explode („/“,$SCRIPT_FILENAME), danach den Arrray umdrehen und auf den zweiten Eintrag zugreifen $array[1], denn array[0] enthällt den Dateinamen. Dort kommt man aber viel einfacher dran: basename ($SCRIPT_FILENAME). Und das wars dann auch schon für heute ^-^“


25
Jun 04

xhtml-buch, html-editor und favicons

Haute mal wieder ein wenig Webdesign: Praxisbuch XHTML zum downloaden. Zur Aufstockung der Tutorialsammlung ^-^“ Mehr Basiswissen und Hilfen gibt es unter lerneniminternet. Dort gibt es unter anderem ein Email-Tutorial, dass sich mit dem Auftreten von Webseiten beschäftigt.
So etwas ähnliches wie ZenGarden nur nicht so schön ^-^‘ ist css + design.
Wenn ihr gelangweilt seid von dem geraden CSS-Design solltet ihr unbedingt bei orderedlist vorbeischauen. Dort wird gezeigt, wie man ein Menu biegen kann.
Mehr Webwork. Bei freeware bin ich über einen HTML-Editor gestoßen, der vielversprechend aussieht, jetzt müsste ich ihn nur noch mal testen. Leider ist die Installationsdatei ziemlich groß.
Mehr Inspiration! Na, habt ihr denn schon ein Favicon? – Das sind diese kleinen Bilder, die im Adressfeld, oder dem Tab oder in den Favoriten erscheinen ^-^“ – wenn nein, Inspiration gibt es bei delta.tango.bravo
Etwas anderes, aber nicht weniger interessant. Ein Bericht von intern über einen amerikanischen Gesetzentwurf gegen P2P-Piraterie der so ziemlich alles illegal machen würde, was man so macht. Das Schlüsselwort heißt INDUCE. Der Gesetzvorschlag macht bereits das „verleiten“ zum Tausch strafbar. Wenn ich mal zitieren darf: ein CD- oder DVD-Brenner strahlt eine fast schon sinnliche Kopierlust aus und damit eine Aufforderung, das Urheberrecht zu verletzen. *kopfschieflegt* *sz*


22
Jun 04

Styles und der Da Vinci Code

Ja, endlich funktioniert es ^-^ Mit jacky’s Hilfe und dem php4 Buch sowie dem Php Handbuch habe ich es geschafft das mit den Sessions einigermaßen zu verstehen ^-^. Aber ich wäre schon ziemlich aufgeschmissen, wenn mein Server nicht die automatische transparente Sessionidübergabe machen würde. Bzw. ich wäre wohl zu faul, an jeden internen Link einen Rattenschwanz anzuhängen, auch wenn ich gar nicht soo viel interne Links habe ^-^.

Etwas ganz anderes. In den letzten zwei Tagen habe ich ja ein Buch verschlungen ^-^ The Da Vinci Code bzw. auf deutsch Sakrileg von Dan Brown. Ein richtig spannendes Buch und absolut empfehlenswert für jeden, der gerne Verschwörungstheorien-Bücher liest im Stile von Umberto Eco’s „Das Focaultsche Pendel“, Katherine Nevilles „Montglane Spiel“ oder Kai Meyers „Das Haus des Daedalus“ oder Christian Norfolks „Lemprié²¥s Wörterbuch“.

Der Da Vinci Code Ich bevorzuge den Englischen Titel – finde dass sich Sakrileg richtig doof anhört ist eine gute Mischung aus Templer-Rosenkreuzer-etc. – Theorien, der Kunst und bekannten Persönlichkeiten (hier besonders Da Vinci) und passend ausgewählten Schauplätzen (z.B. Der Louvre, Paris) und verzwickten Handlungssträngen, bei denen man bis zu letzt nicht weiß, wer eigentlich böse und wer gut ist – abgesehen von den Protagonisten Robert Langdon und Sophie Neveu. ;) Dem Geheimnis auf der Spur, werden jene sowohl von einer Sekte, die im Auftrag des Vatikans handelt und der Polizei gesucht, … eine Hetzjagd, während der sie trotz der Gefahr auch noch ein Rätsel zu lösen haben.

Hört sich jetzt an, wie eine TKKG oder ??? Zusammenfassung ^-^. Ich kann das Buch jedoch auf jeden Fall empfehlen! Es ist nicht so schwierig geschrieben wie Ecos Buch, aber macht ungefähr genauso viel Spaß, es zu lesen. Ganz am Schluss, würde ich das Focaultsche Pendel allerdings immer noch höher einordnen, was aber auch daran liegen könnte, dass ich das Buch nun mal als allererstes gelesen habe und damit war es das erste, dass meine „Weltsicht“, vorallem bezüglich der Geschichte und der Kirche, angeht als erstes beeinflusst hat ^-^“

Und wer nach dem Buch selbst gerne rätseln würde, sollte unbedingt mal beim Da Vinci Code Contest vorbeischauen ^-^“ Und überhaupt, wenn ihr das Buch gelesen habt, haltet euch ruhig ein wenig auf der Seite zum Buch auf ;) schaut euch um, es gibt einiges zu entdecken ^-^

Noch mehr zum Buch, bzw. mal die andere Seite: Opus Dei äußert sich zum Da Vince Code – ansonsten kann man sich hier auch über diese „Kirche“ informieren.