15
Okt 04

Lady Lovely Locks (Lady Lockenlicht) & Süßes

OOhhh, da bin ich drüber gestoßen und konnte nicht halt machen:

Curly Crown
You are Maiden Curly Crown, the adventurous one. You love to learn and explore
your world. Your downfall is your curiosity.

Jaja,… die Kinderzeiten. Eigentlich könnte ich Lady Lockelicht ja mal wieder hören.

Mehr Süßes? ^.~ Habe ich euch schon mal japanische Seiten ans Herz gelegt? Wahrscheinlich nichtwirklich, verweise ich doch häufig nur auf all things kawaii. Genau über diese Seite bin ich Seiten gekommen, deren Besitzter richtig süße Pixelbilder oder Hintergründe gestaltet haben, die man dann sogar verwenden kann ^-^. Süßes gibt es bei Panchi Yamada bei Retroglass Graphics (Tip: Klickt auf sozai um zu der Gallerie zu kommen)., bei Lomokon oder Kumonoue. Lasst euch nicht davon abschrecken, dass die Seiten auf japanisch sind. Die Menuführung ist meistens auf Englisch, ansonsten hilft einem die Statusleiste!! Seid ihr in der Gallerie angelangt klickt ihr einfach intuitiv auf die Zeichen, die sich anklicken lassen. Einfach mutig sein, es gibt keinen Explosionsbutton. ^-^“


03
Okt 04

rhythm is it

Nein, nicht nur Rhytmus. Auch Anspannung, Konzentration. Die Fähigkeit, seinen Körper zu spüren in Stille und Musik. Stille zu spüren und den Rest sprechen zu lassen. Für sich selbst, sich selbst verstehen. Ja, manchmal schaffen es, kleine Kinofilme wie Rhythm is it, meine Hoffnung aufkeimen zu lassen oder einfach wieder an andere Dinge denken zu können oder sie zu sehen.

Ein bemerkenswerter Film. Ein Projekt, 250 Kinder und Jugendlichen unterschiedlicher Herstammung, unterschiedlichster Elternhäuser und sozialer Schichten zusammenzubringen. Jugendliche, die schon immer tanzten und Jugendliche, die nie etwas mit Tanz oder Kunst zu tun hatten. Gerade letzter werden portraitiert. Eine Anzahl an Schülern einer Berliner Hauptschule. Es wird gezeigt, wie schwer es ihnen fällt, sich zu konzentrieren, still zu sein, mitzuarbeiten, ihren Körper zu beherschen, wie es nach zwei, drei Wochen härter wird, weil sie es nicht gewohnt sind zu kämpfen, gefordert zu werden, ohne dass man sie aufgibt – zumindest scheint es so. Und wie sie am Schluss durch die Sache selbst belohnt werden und dann sehen, dass sie etwas geschafft haben, das so anders ist, als alles, was sie bis jetzt getan haben.

Wenn ich mich zurück erinnere, an meine sportliche Zeit, an die Zeit, in der ich tanzte und turnte, volleyball spielte und nebenbei noch mit Kindern arbeitete, im Chor sang, auf der Bühne stand mit vielen. Es ist ein überwältigendes Gefühl, dort oben zu stehen. Oder die Macht über den Körper zu haben, etwas auszudrücken. Traurigerweise ist mir dies alles verloren gegangen. Wirklich alles. Auf der Bühne stand ich zwar vor ein paar Wochen, Monaten, aber das war nicht das gleiche. Es war nicht das Gefühl ein Teil eines Ganzen zu sein, bei dem man etwas schaffte, nein, es war ganz anders, ich wollte es nicht, ich fühlte mich nicht wohl.

Aber wie kann man wieder zurück zu dem, nein besser, wie kann man neu beginnen? Ja, es ist die Angst, die mich davor zurückhält, wieder etwas neu zu beginnen, mich in Gruppen zu wagen, die schon lange bestehen, in der ich fremd bin. Dabei war es jeder mal, fremd …

Auf jeden Fall, wenn ihr Lust habt auf einen etwas anderen dokumentarischen Kunstfilm, Programmkino, deutsches Programmkino, wenn ihr dem entstehen etwas besonderes zusehen wollt, mit besonderen Menschen, wie wir alle besondere Menschen sind und ihr bereit seid, euch darauf einzulassen. Es zuzulassen und euch nicht, weil ihr denkt, dass irgendjemand euch deswegen auslachen könntet, darüber lustig zu machen, dann schaut euch diesen Film an. Es kommen ein paar wirklich wichtige Säzte vor. Von Freundschaft und von dem, was man im Leben erreichen kann, dass man Selbstvertrauen haben muss und wie man es bekommen kann – ein bißchen.


27
Sep 04

Scoubidou

Eigentlich ist es ja schon fast wieder out ^-^. Scoubidou. Die netten bunten stinkenden Bändchen, die Kinder und Jugendlich und auch alle anderen in den Bann gezogen haben. Da meine Nichte auch damit angefangen hat und ich als liebe Tante ja auch mitspielen muss ^-^“ habe ich es auch mal gemacht und danach sogar mal im Internet gestöbert, was man eigentlich alles so machen kann. Lange Rede, kurzer Sinn. Hier mal ein paar Links zu Seiten, auf denen es schöne Anleitungen gibt.
Scoubidou.de.vu, scoubidou-online.de und scubidu.de sind drei Seiten, die sich nur dem Thema Scoubidou widmen. Wer-Weiß-was ist hingegen ein allgemeines Forum in dem man auch zu anderen Themen Hilfe erhält, oder kreativen Beistand. Gleiches gilt für die Bastel-Elfe. Ein weiteres allgemeineres Forum mit einem informativen Thread zu dem Thema: GoFeminin.de. Und zwar nicht auf Deutsch, sondern in Niederländisch, jedoch mit sehr guten (bebilderten) Anleitungen yoarra.nl. Lasst euch von der Sprache wirklich nicht abschrecken!! Es lohnt sich auf jeden Fall dort mal vorbeizuschauen und sich inspirieren, bzw. sich mit Hilfe der Bilder anleiten zu lassen. Nun den, wünsche ich euch fröhliches Basteln. Und nicht vergessen: Schnüre erst mal draußen aushängen lassen, damit man nicht ganz so den Gerüchen ausgesetzt ist.


27
Aug 04

der Duden und Handys mit Spiegel

Ob es wohl bald Handys mit Spiegel gibt? intern berichtet über eine Studie (original bei dmeurope), laut der Frauen die Kamera ihres Handys benutzen um ihre Frisur oder ihr Make-Up zu überprüfen. ^-^ Lustig.
Ein ganz anderes Thema, Rechtschreibung. Das Sommerloch ist tief und dass sich die – pardon – unflexiblen Alten darüber echauffieren, dass es sich bei der Rechtschreibereform um eine Schlechtschreibe-Reform handelt *blablabla*, an die man sich nicht gewöhnen könne und überhaupt… *blubber* Diskussionen konnte man sich unter anderem bei Phoenix ansehen oder aber auch bei beliebigen Zeitungen online nachlesen. Ist aber auch egal, von mir aus sollen sie sich aufregen.
Worauf ich hinweisen wollte: Für jene, die noch nicht ganz genervt sind von dem Thema, es lohnt sich, beim Duden vorbeizuschauen. Ich glaube auch, dass der Newsletter sehr viele interessante Informationen enthällt. Wer dann meint, alles zu können kann sich gleich einmal testen lassen.


11
Aug 04

Es darf geheiratet werden

Nein, nicht ich heirate. Aber nächstes Wochenende heiratet eine liebe Freundin von mir. Und jetzt bin ich ein wenig auf der Suche nach schönen Hochzeitsspielen. Irgendwie werde ich aber nicht so fündig. Auch wenn es die ein oder andere Seite gibt, die kein Dialer ist *ggrr* Mehr Information findet man auf jeden Fall auf der hochzeitsseite, bei weddix und bei dieser Seite, die irgendwie keinen richtigen Namen hat – nein, ich finde nur keinen. Eine recht umfangreiche Sammlung (52 Spiele) gibt es bei deingedicht.de. Ich bin mir aber nicht soo sicher, ob das alles Spiele sind, die ich mit einer Hochzeitsgesellschaft spielen würde – bin dafür wahrscheinlich zu spießig.
Bäh, aber manche Seiten sehen ja so was von grausam aus *schüttel* Naja, auch egal.
Oh, bei Festpark war ich letztens wegen einem weniger erfreulichen Anlass, zum Thema Hochzeitsspiele gibt es jedoch auch eine Menge. ^-^
Bei verzaubert.at findet man sicherlich auch noch den ein oder anderen Tipp für die Hochzeit und alles drum herum. Eine andere kleine, aber feine Seite: der schönste Tag.
Oh, ab der 18. Seite der Suche, scheint alltheweb vermehrt brauchbare Ergebnisse auszuschütten. ^-^;; Nicht nur Dialer – ähm, ich meine natürlich kostenpflichtige Dienste. So finden sich auch einige schöne Ideen bei brautissimo, trauung.at, harz-hochzeit oder Festgestaltung. Na gut, ich mache dann jetzt mal Schluss, werde morgen mal weiterschauen, was sich denn so machen lässt.