07
Okt 08

Welche Blume Bist Du? [Updated 2014-06-24]

Update (2014-06-24): Da hier gerade so viele Suchanfragen auflaufen. Wenn ich mir so meine Facebook-Timeline ansehe, seid ihr wahrscheinlich auf der Suche nach dem Test von Lusorlab: „Welche Blume bist du?“

What Flower Are You?„, fragt ein Test auf blogthings, auf den ich im Chitime Blog gestoßen bin Danach werden meine Antworten mit den Eigenschaften eine Schwertlilie (Iris) verknüpft:

You are a unique person who seeks out novelty in life.
An inspiration seeker, you often have to change scenery to recharge.
You don’t deal well with structure or rules. You need to do it your own way.
Your ideal relationships are free and flowing. No one can tie you down.

Der Anfang der Beschreibung ist schon passend. Der Reiz des Neuen oder Inspiration sind nichts, was ich verschmähen würde. Auch kenne ich den Drang des Neuen, die Lust darauf, den Ort, die aktuelle Situation zu wechseln. Die restliche Charakterisierung ist meiner Meinung nach eher unpassend. Was Struktur und Regeln angeht stimme ich nicht mit dem Geschriebenen überein. Struktur ist mir sehr wichtig. Nur so habe ich überhaupt die Zeit, all die vielen Dinge, die mich interessieren, in meinem Leben unterzubringen. Und Beziehungen sollten stabil sein – ich möchte mich auf diese verlassen können. Dass dies freie, fließende Beziehungen bieten können, habe ich bisher noch nicht erlebt und wage es, stark daran zu zweifeln.

Und, welche Blume bist Du?


02
Okt 08

Blogparade: "10 Bücher, die man gelesen haben muss"

Da ich in den letzten Tagen schon beim Thema Lesen und Bücher war, passt die Blogparade “10 Bücher, die man gelesen haben muss” des Read it! Blogs noch genau in die Reihe [via Feel-Better-Blog]. Außerdem wird es langsam kalt und stürmisch draußen, quasi perfektes Wetter, um sich mit einem guten Buch und einem heißen Tee oder Kakao in die Sofaecke zu mümmeln, die Füße gut in eine Decke einzupacken und sich der Lektüre hinzugeben.

Also nun gut, komme ich nun zur Parade:

Die Frage möchte ich einfach mal in die Runde werfen und rufe alle dazu auf, ihre zehn Lieblingsbücher zu benennen, beziehungsweise eine Liste der Bücher aufzustellen, die sie wärmstens empfehlen würden. Ich denke, wenn sich jeder auf zehn Werke beschränkt, landen auch nur die Top-Empfehlungen in den Aufzählungen – und bieten viele neue Lese-Anregungen. 1

Da ich es immer recht schwer finde, Rangordnungen zu erstellen, gibt es folgend eine unsortierte Auflistung der Bücher, die ich gerne gelesen habe und die ich gerne weiterempfehlen würde.

  • Umberto EcoDas Focaultsche PendelEs hat zwar Sitzfleisch gebraucht, bis ich über die ersten, recht anstrengenden hunter(e) Seiten hinweg war – letztendlich hat es sich für mich allerdings absolut gelohnt. Dieses Buch stellte damals meine Weltsicht auf den Kopf
  • Margaret AtwoodDer Report der Magd“ (eng: The Handmaids Tale) Gesellschaftskritik mal anders. Mein erster dystopischer Roman. Gerade am Ende bewegte mich das Buch recht stark, auch wenn ich mich nicht mehr an Details erinnern kann. (Finger weg von der Verfilmung!!!)
  • Samuell BeckettWarten auf GodotGeniale Dialoge. Philosophisch interessant.
  • Audrey NiffeneggerDie Frau des ZeitreisendenEinfach eine wundervolle Liebesgeschichte.
  • Herbert G.WellsDie ZeitmaschineUtopie oder Dystopie? Irgendetwas dazwischen. Auf jeden Fall sehr beeindruckendes Buch über das, was die Zukunft bringen könnte.
  • Frances Hodgson BurnettA little PrincessWer etwa in meinem Alter ist und damals die Animes auf Tele5 oder RTL2 auch so geliebt hat, wird sich vielleicht an den Anime „Kleine Prinzessin Sara“ erinnern. Dieses Anime beruht auf dem Buch von F.H.Burnett. Das Buch ist nicht weniger empfehlenswert. Nein, eigentlich noch mehr. Solche eine Zauberhafte Person und so viel Magie habe ich selten in einem Buch erlebt.
  • Herman HesseSiddharthaEinfach ein wundervolles, positives Buch.
  • Katherine NevilleDas Montglane-SpielSpannend, berauschend, verschwörerisch. Und verwirrend sprunghaft zwischen Vergangenheit und Gegenwart.
  • Paulo CoelhoVeronika beschließt zu sterbenSelten habe ich mich nach der Lektüre eines Buches so positiv beschwingt gefühlt.
  • Andrew CrumeyRousseau und die geilen PelztierchenEin Buch, dass es Wert ist, sich darauf einzulassen. Ich habe mich wirklich köstilch amüsiert. [Review]

Huch, das waren ja schon zehn Bücher ^-^“, dabei hätte ich jetzt noch quasi ewig weiterschreiben können. Aber: nach zehn Büchern ist Schluss, ich halte mich an die Regeln und stöbere weiter in den Listen der anderen Blogparaden-Teilnehmer und freue mich auf die Auswertung.

  1. Auzug „10 Bücher, die man gelesen haben muss (Aktion)“ von Read it! []

01
Okt 08

Bücherstöckchen

Och, das ist aber ein schickes Stöckchen, welches ich da gerade in Gilly’s playground entdeckt habe, das nehm’ ich doch glatt mal mit ^-^’’ Habe schon so lange keines mehr gehabt.

Lesen
  • Gebunden oder Taschenbuch?
    Definitiv Taschenbuch
  • Amazon oder Buchhandel?
    Es kommt so ein bißchen darauf an, was ich lesen möchte und wo es teurer ist. Ich würde mal sagen, meine Büchereinkäufe verteilen sich recht gleichmäßig auf Bücherläden, Amazon und Flohmarkt/Ebay
  • Lesezeichen oder Eselsohr?
    Eselsohr? Auf gar keinen Fall! Das kommt in keines meiner Bücher – zumindest nicht absichtlich. Entweder ein Lesezeichen oder wenn ich gerade keines zur Hand habe einen Zettel oder alles, was irgendwie zwischen die Seiten passt, ob Haargummi oder Fernbedienung. Und wenn es ganz hart auf hart kommt, muss ich mir eben die Seitenzahl merken!
  • Ordnen nach Autor, Titel oder ungeordnet?
    Größtenteils ungeordnet. Nur ein bisschen nach Genre zusammengestellt.
  • Behalten, wegwerfen oder verkaufen?
    Es kommt stark auf die Bücher an. Wenn ich das Buch echt gerne mag, wird es behalten, alle anderen werden verkauft oder verschenkt, der Bücherei gespendet oder in den Offenen Bücherschrank der Stadt Bonn gestellt.
  • Schutzumschlag behalten oder wegwerfen?
    Da ich größtenteils Taschenbücher habe, stellt sich mir diese Frage kaum. Aber wenn dann doch mal ein gebundenes Buch und dieses dann auch noch mit Schutzumschlag, wird dieser auch behalten.
  • Mit Schutzumschlag lesen oder ohne?
    Ohne, der stört nur.
  • Kurzgeschichte oder Roman?
    Kommt auf die Stimmung an.
  • Harry Potter oder Lemony Snicket?
    Wer ist Lemony Snicket? Uhm – ^-^“. Und Harry Potter habe ich auch nicht gelesen. Ich habe keine Ahnung ^-^“
  • Aufhören wenn man müde ist oder wenn das Kapitel zu Ende ist?
    Wenn mir die Augen zufallen, fallen sie mir zu, da bringt es auch nichts, das Kapitel zu Ende zu lesen, würde ich eh nichts mehr von mitbekommen
  • “Die Nacht war dunkel und stürmisch” oder “Es war einmal”?
    Es kommt darauf an, was daraus gemacht wird ^-^“
  • Kaufen oder leihen?
    Eher leihen, außer ich muss das Buch unbedingt haben oder es ist günstig oder ich kann es nicht leihen.
  • Neu oder gebraucht?
    Vollkommen egal!
  • Kaufentscheidung: Bestsellerliste, Rezension, Empfehlung oder Stöbern?
    Erst einmal Stöbern und dann schauen, dass die Rezensionen nicht unterirdisch sind.
  • Geschlossenes Ende oder Cliffhanger?
    Das kommt sehr stark auf das Genre und die Art und Weise, wie es geschrieben wurde an.
  • Morgens, mittags oder nachts lesen?
    Vor dem einschlafen oder nach Feierabend/am Wochenende gemütlich auf dem Sofa
  • Einzelband oder Serie?
    Bin nicht geduldig genug für Serien. Außerdem will ich „öffter mal was Neues!“
  • Lieblingsserie?
    Im weitesten Sinne: Reiterhof Dreililien
  • Lieblingsbuch von dem noch nie jemand gehört hat?
    Also bitte, „noch nie jemand gehört“??? Das wäre wohl etwas utopisch ^-^“.  Von denen, die ich gerne gelesen habe, ist „Rousseau und die geilen Pelztierchen“ von Andrew Crumey wahrscheinlich das unbekannteste
  • Lieblingsbuch das du letztes Jahr gelesen hast?
    Definitiv „Die Frau des Zeitreisenden“ von Audrey Niffenegger
  • Welches Buch liest du gegenwärtig?
    Idoru“ William Gibson
  • Absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten?
    Das Focaultsche Pendel“ von Umberto Eco
  • Lieblingsautoren?
    Umberto Eco, Margaret Atwood, Herman Hesse, Samuel Beckett

Und wie ist es mit deinen Lesegewohnheiten? Wenn du magst, bedien dich einfach und nimm das Stöckchen mit ^-^“


28
Aug 08

Da war noch so ein Stock …

…, ein kreativer Namens-Stock, der vor gefühlt ewiger Zeit an meine Bloggertür flog. Geschmissen hat ihn Jnin und wie bereits erwähnt geht es um kreatives Werkeln mit dem eigenen Namen. ^-^’’ Genauer: “Nehme die Buchstaben Deines Vornamens und baue einen Satz, dessen Wörter mit den jeweiligen Buchstaben anfangen. Mache dies für Deinen Namen und für drei weitere Blogger, an die der Stock weitergereicht werden soll.”

Smile

Also los gehts:

M eine
E euphorischen,
L ebhaften
A bende
N ennen
I nsider
E rschreckend. ^-^’’

Da könnte sogar etwas dran sein *hüstel* *herum hüpft* Nun reiche ich den Stock also weiter und hoffe, ich erwische niemand zum wiederholten Male, bzw. wenn erwische ich denn?

Pierro: P illosophisch    I st     E ines   R öhrenden   R ockers   O perette.
Oliver: O ftmals   L ieben  I nternetbewohner   V ielseitige   E rlebnisreiche   R eisen.
Markus: M edaillenverdächtige  A rtikel   R eviewen   K onstruktiv    U eberwältigende   S oftware.

Es wird einfacher wenn man es häufiger macht. Und Canoo.net hilft definitiv auf der Suche nach einem passenden Verb oder Adjektiv ^-^’’.


24
Jul 08

Brillante Weblog Premio 2008

Brillante Weblog Premio 2008
Brillante Weblog Premio

Nach fünf Jahren hat Jnin mir meinen allerersten Award verliehen. Da bin ich doch ein bisschen sprachschriftlos, freue mich aber sehr und mag ein riesiges Dankeschön zu ihr zurück senden! :) Ich fühle mich definitiv geehrt und gebauchpinselt! ^_^

Prinzipiell bin ich ja nicht so der Fan von solchen Link-Werbungs-Machinerien, aber in diesem Falle kann ich getrost eine Ausnahme machen, denn bei der brilliante Weblog Premio 2008 handelt es sich um einen Bauchpinsel-Schmeichel-Wohlfühl-Award, der quasi wie ein Stöckchen durch die Blogs gereicht wird, und deswegen gibt es auch ein paar Bedingungen:

  • Der Gewinner darf das Logo auf seinen Blog stellen.  √
  • Verlinke die Person, die dir den Award verliehen hat.  √
  • Nominiere mindestens 7 Blogs. √
  • Stelle die Links zu diesen Blogs ein. √
  • Hinterlasse den Nominierten Nachrichten auf deren Blogs. [Pingback]  √

Bleiben somit noch sieben zu nominierende andere Blogs. Gar nicht so einfach.

  • Als erstes pinsele ich Jnin zurück. Weil ich mit ihrem Blog und durch ihren Blog endlich frische neue Lektüre gefunden habe, die so erfrischen und interessant ist und einfach mal in eine andere Richtung geht.
  • Dazu gehört u.A. auch Eisitu, die mich mit ihrer Blogparade Tascheninhalt angelockt hat und danach sofort in meinen Feedreader gewandert ist.
  • Und auch Mondgras, die mit ihrer Art zu schreiben, dem Projekt 52, den Ninchen und ihren schönen Illustrationen sich in meine Favoriten geblogt hat.
  • Fehlen darf auch nich AptGetUpdate, dessen Beiträgen sowohl mein Gadgetherz erfreut sowie viele interessante Tools (nicht das ich sie benutzen könnte, aber der Bär freut sich doch meistens darüber ^-^“) oder lustige Spielereien aufgezeigt haben ^-^“
  • Und auch nicht Pierro mit seinem Blog Holy Moly. Dank ihm habe ich endlich gelernt, wieso Twitter toll ist und was man alles damit machen kann. Abgesehen davon erfreut er mich immer wieder mit interessanten Entdeckungen aus den weiten des Webs.
  • mmynews darf auch nicht fehlen! Dort gibt es kuriose und nützliche Fundstücke gepaart mit Tipps für Mac und Windows-Benutzer  (Es könnte bereits aufgefallen sein: Ja, ich mag es, wenn sich jemand nicht auf ein Betriebssystem beschränkt ^-^) oder aber Dinge, die meinen Spieltrieb besänftigen ^-^“
  • Zu guter letzt wandert der Award noch in Richtung Beetlebum.de. Jojos illustrierter Blog ist einfach klasse und bringt mir mit seinen Comics so häufig ein Lächeln auf die Lippen ^-^“ Die Zeichnungen, der Humor – einfach top! :)

So ^-^“ Geschafft. Dann hoffe ich, dass die nominierten Blogschreiber sich auch ein wenig gebauchpinselt fühlen oder sich zumindest freuen, dass sie hier ein Leserin haben, die auf ihr Geschreibsel nicht verzichten mag.