02
Okt 06

Erste Auftragsarbeit

Meine allererste richtige Auftragsarbeit ist heute offiziell online gegangen.

Screenshot Homepage Physikalisches Institut Universität Bonn
Screenshot meiner ersten Auftragsarbeit

Ich persönlich kann die Seite zwar nicht mehr sehen – finde sie absolut hässlich. Der Header gefällt mir gar nicht – mehr konnte ich allerdings aus den von mir einzubauenden Elementen nicht herausholen – schließlich bin ich weder ein ausgebildeter Designer noch liegen meine Stärken im Designbereich.

Mehr zufällig bin ich an den Job gekommen und habe trotz großer Zweifel ob meiner Fähigkeiten die Chance ergriffen. Hätte ich dies nicht getan, hätte ich mich wohl noch eine ganze Weile geärgert und wäre somit um einige sehr gute Erfahrungen ärmer.

Allen voran die Möglichkeit in einem Bereich zu arbeiten, der nach meinem Abi die Alternative zur Physik hätte sein können. Auszutesten, welche Schwierigkeiten dieser Bereich mit sich bringt, wie es ist, für „einen Auftragsgeber“ zu coden und mit anderen zusammenzuarbeiten. Meine eigenen Grenzen und Stärken zu sehen und letztendlich die Tatsache, dass ich dort wirklich echten Feedback bekomme. Zu sehen, was ich mit dem erreichen kann, was ich mir in den letzten 7 Jahren ’nebenbei‘ an Wissen angeeignet habe.

Auch wenn mein innerer Zweifler eifrig um Gehör winselt und mir all die Dinge um die Ohren hauen mag, die nicht perfekt sind, versuche ich ein kleines bißchen stolz darauf zu sein. Schließlich ist es nicht meine Profession. Oder vielleicht doch, denn habe ich nicht eines in den fünf Jahren Physikstudium gelernt: Ich kann mir alles aneignen? Wie auch immer – ich bin gespannt auf die Kritiken und hoffe, dass das, was ich da erstellt habe, gefällt. ^-^“.


21
Sep 06

Der wahrscheinlich bescheurtste IE-Bug

So was ätzendes. Da hat verwendet man nichtsahnend Listen in Listen und möchte ihnen einen schönen linken Rahmen geben, und plötzlich macht der Internet Explorer, was er will.

Magik Creeping Text
Rauslaufender Text

Nach dem das erste Mal der Rahmen eingesetzt wurde, rückt der Text immer weiter nach links. Mit Rand und Innenabstand hat das nichts zu tun. Und erst nach mühsamen auskommentieren und einzelnem wiedereinfügen meiner CSS-Definitionen habe ich den Übeltäter gefunden.

Glücklicherweise konnte ich damit auch googlen und eine Lösung finden. Bei Position is Everything ist dieser Bug als Magik Creeping Text bekannt. Und dort erhält man glücklicherweise eine Lösung für das Problem, auch wenn empfohlen wird, so stark verschachtelte Boxen nicht einzusetzen. Die Lösung ist letztendlich noch seltsamer: Im übergeordneten Element muss ein border-bottom gesetzt sein. *kopfschütteln*

Wer noch mehr seltsame Eigenheiten des IE’s ansehen möchte, sollte unbedingt bei den e-workers vorbeischauen. Dort gibt es nämlich eine nette Bloßstellung des M$-Browsers.


04
Sep 06

Background Maker

Geniales Online-Tool: der Background Maker. Pixel-Hintergründe erstellen und on the fly austesten, wie es wirkt.

bgMaker in Aktion

Größe des Pattern kann man schnell und einfach mit den Buttons auf der linken Seite und oberhalb des Editierfensters verändert. Achtet dabei darauf, dass die erweiterten Zeilen oder Reihen die aktuell ausgewählte Farbe besitzen. Und von Farben, die ihr mehrfach und exakt gleich benutzen möchtet, solltet ihr den Hex-Code notieren ^.~. Rechts oben am Kasten gibt es für alle Fälle auch noch eine Undo-Funktion, die nicht nur einen Schritt zurück kann ^.~.

Ich bin absolut begeistert. [via Die Netzspielwiese]


22
Aug 06

Schriftarten – zum x-ten

Seiten, die Schriftarten zum Downloaden habe ich schon häufiger verlinkt. Obwohl ich mir ja schon vor längerem verboten habe, neue Fonts downzuloaden, sind wieder und wieder Links zu diversen Seiten in meinen del.icio.us-Bookmarks gelandet.

Praktischerweise hat sich der ein oder andere Link verflüchtigt, bzw. die Seiten, die sich hinter den jeweiligen verstecken sollten. Dennoch ist die ein oder andere Perle noch existent:

  • Misprinted Type Fonts – ein Klassiker – habe ich bestimmt auch schon mal verlinkt. Tolle Fonts im „wicked worn style“.
  • Fenotype Fonts bietet neben kommerziellen Schriftarten auch einige schöne Freewarefonts an. Stilmäßig auch wicked worn und manche irgendwie Disco. Oder Vintage?? Schaut einfach selbst
  • Irgendwie lustig ist die Fence Font by Autobahn. Inspiriert von Bauzäunen, eher kantig pixelig.
  • Abstractfonts ist keine Seite für Font-Süchtlinge, denn die Auswahl scheint unendlich. Tollles Feature der Seite ist eine Art sozialer Schriftarten-Anzeige à la Amazon: Leute die diese Schriftart herunterluden, luden auch folgende Schriftarten herunter…
  • Mehr schöne wicked-worn-Freefonts bietet Hydro74 zum download an.
  • 189 kostenlose Schriftarten kann man bei Apostrophic Laboratories herunterladen. Was man der Seite auf den ersten Blick nicht unbedingt ansieht: Sehenswert sind die Voransichts-Bilder.
  • Wunderschöne Fonts hat Peter Saville erstellt. Auch die Darbringsungsweise ist sehenswert ^.~.
  • Auch wenn schon ein bißchen überholt, der FontFont Calender 2005 steht noch online.
  • Ist zwar noch ein bißchen bis hin bis Halloween, aber ein paar Fonts zum Gruseln kann man ja immer gebrauchen ^.~. Damit eindecken kann man sich bei Sinister Fonts.

So, das waren ja doch gar nicht sooo viele Seiten. ^-^“ Zu guter letzt noch eine kleine Studie, welche anzeigt, welche Schriftarten am häufigsten installiert sind – wenn ich das richtig verstanden habe. ^-^“


28
Jul 06

Fehlende Kreativität

Das Aussehen meines Blogs macht mir mehr und mehr Sorgen, besser gesagt – ich kann es nicht mehr sehen, dieses nur mit CSS und ohne graphischen Vorentwurf zusammengeschustertes Theme. Leider fehlt es mir ein wenig an Inspiration – oder aber ich habe alles für meine „Arbeit“ verbraucht. Wobei – wenn ich mir das so recht überlege – so richtig zufrieden mit ich mit dem „Design“ dort auch nicht.

Gestern Abend habe ich mich mal wieder hingesetzt und versucht mir ein neues Aussehen für den Blog vorzustellen. Das ist dabei herausgekommen:

Screenshotausschnitt meines Entwurfes für den Blog
Entwurf eines neuen Designs – Versuch X

Ich mag die Farbe, jetzt, in diesem Moment. Alles andere ist eher traurig: abgekupfert, langweilig und überhaupt nicht das, was ich gerne haben möchte – nicht das ich wüsste, was ich ^-^“.

Damit wird diese Seite wohl noch ein wenig länger so aussehen, wie sie aussieht. Bis mich die Muse küsst. Aber wenigstens die Texteingabefelder könnte ich mal formatieren *hüstel*