05
Apr 07

Die Kana lernen und behalten

„Die Kana lernen und behalten“ J.W. Heisig / K. Gresbrand

Ein wahrlich geniales Buch zum Erlernen der Hiragana und Katakana: „Die Kana lernen und behalten Teil 1 + 2„.

Bisher fehlte mir immer die Zeit, mich mit der Methodik der Bilder und Pfade zum Erlernen komplexer Sachverhalte – oder weniger komplexer Zahlenkombinationen – auseinanderzusetzten. In dem Buch von J.W. Heisig und K. Gresbrand konnte ich im eigenen Gehirne erfahren, wie gut sie funktioniert.

Das Buch ist aufgeteilt in zwei Teile. Im jeweils 6 Lektionen werden dem Leser imEersten die Hiragana, sowie Nigorierungs-, Plosiv- und Längungszeichen, im Zweiten die Katakana sowie die zugehörigen Nigorierungs- und Plosivzeichen beigebracht.

Hierbei geht es nicht linear voran. Man springt innerhalb der Lektionen von Zeichen zu Zeichen und folgt dabei häufig einem Faden, mit dessen Hilfe man sich die verschiedenen Zeichen merken kann. Das Springen ist von Nöten, da die Zeichen „alphabetisch“ angehordnet sind, was jedoch nicht der optimalen Lernreihenfolge entspricht.

Das etwas hochgestochene „Alle Hiragana und Katakana in je 3 Stunden“ hatte bei mir am Anfang schon Zweifel geweckt. Nach Bearbeitung des ersten Teiles muss ich jedoch eingestehen, das dies tatsächlich zutreffend ist. Zwar werde ich noch Wiederholungen benötigen um manche Zeichen endgültig zu festigen, ich muss zur Verteidigung des Buches jedoch sagen, dass ich nicht immer mit vollster Konzentration gelernt habe – manchmal im Bus, oder zwischen Tür -und Angel.

Besonders erwähnenswert finde ich die Motivation, die für mich von diesem Buch ausgeht ist. Es motiviert schließlich nichts mehr als ein schnell sichtbarer Erfolg!

Nun aber genug der Worte ^.~ Ein viel besseres Bild des Buches und der Aufbereitung des Lernstoffes bietet die Leseprobe PDF.


17
Mrz 07

Das Packet ist da

Juchuuh ;) Meine Amazon Packet ist da. Und an dieser Stelle mag ich meiner Familie noch mal ein ganz großes Dankeschön entgegenwerfen und ihnen zeigen, was sie mir zum Geburtstag geschenkt haben ;)

Bild von dem Inhalt meines Amazon Packetes
Der Inhalt meines Amazon Packetes

Habe richtig zugeschlagen:

  • Marc Bernabé „Japanisch mit Manga“
  • J.W.Heisig / K.Gresbrand „Die Kana lernen und behalten Teil 1+2“
  • Thievery Corporation „The Mirror Conspiracy“
  • Air „Moon Safari“
  • De-Phazz „Godsdog“
  • Massive Attack „Mezzanine“
  • OST „Das letzte Einhorn“

Hach ja, schön :). Ich weiß gar nicht, was ich zuerst hören soll. Ähm, doch ;) ich glaube „Happiness“ von De-Phazz wird den Ausschlag geben.


15
Feb 07

MUJI.de

Endlich gibt es auch eine deutsche Seite des Kultshop’s MUJI. Wurde auch langsam mal Zeit ^.~.

Screenshot Muji.de
Muji.de besitzt Infos zum Unternehmen und Produktkataloge

Für jede der sieben Kategorien Wohnen, Haushalt, Küche, Schreibwaren, Reisen, Körperpflege & Wellness sowie Fashion gibt es einen eigenen Katalog, den man als PDF herunterladen kann. Mittels eines Bestellformulares, welches via Fax zurückgesendet werden soll (ob wohl auch die normale Briefpost geht ^.~), können nun auch Dinge bestellt werden. Leider nur für all jene interessant, die eine der im Bestellformular genannten Kreditkarten besitzen.

Neben Presseinformationen, Filial-Auflistungen und der Geschichte hinter Muji und ihren Produkten gibt es auf der Seite eigentlich nicht so hervorstechendes. Ein richtiger Online-Shop würde mich mehr reizen. Aber für den Anfang sind die Kataloge definitiv nicht von schlechten Eltern!


07
Jun 06

Japanisch lernen

Möchte ich ja gerne. Ab und zu schaffe ich es auch, eins zwei Seiten in dem Japanisch-Kurs von Pons zu lesen und hören. Schon vor längerer Zeit habe ich dazu auch den ein oder anderen Link gesammelt. Kleine Tutorials aber auch umfangreichere Seiten, die evtl. hilfreich sein könnten.

Sehr schön finde ich die Tutorials bei Tokyocube, hier z.B. ein Happy Birthday Kurs, mit Vokabelerklärung und Sounddateien zur richtigen Aussprache.

Eine sehr umfangreiche Seite ist The Japanese Page. Hier gibt es auch gleich eine Community, mit der man zusammen lernen kann ^-^“. Ein kleiner aber feiner Kurs findet sich unter Free Japanese Lessons. In 9 Lektionen wird unter Berücksichtigung der Schriftzeichen die Sprache näher gebracht.

Sehr schön ist auch der The Japanese Writing Tutor, eine Seite, deren Schwerpunkt auf dem Schreiben der Zeichen liegt. Es wird vorgemalt, man kann direkt mitmachen. Ein Tägliches neues Kanji lernt man bei Mainichi-Kanji. Schöne Sache – schade, dass es dort keinen Newsfeed gibt ^-^“.

Eine weitere sehr umfangreiche Seite ist Japanese Kanji, auch diese bietet eine Lerngemeinschaft ^.~. The Kanji Site habe ich bestimmt schon einmal in einem älteren Artikel erwähnt. Auch hier gibt es jede Menge Zeichen. Gleiches gilt für den Kurs Jasms. Wobei es hier auch allgemeine Informationen zu Japan und seiner Kultur gibt ^.^

So, hat zwar nicht wirklich was damit zu tun ^-^“, aber weil der Links schon lange vor sich hinschmort: Für Fans der Asiatischen Emoticons sei Hiroette.com empfohlen1

Schon mal über Ähnliches berichtet: Japanisch via Podcast?!, Japanisch multimedial, Kanji, Muji und Co, Japanisch und Encyclopedia Mythica, Japanisch, ansonsten kawaii

  1. o(^°^)o []

27
Mai 06

Japanisch via Podcast?!

Japanisch lernen mit Hilfe eines Podcasts? Das hört sich gut an! Das ganze gibt es bei Japanesepod101.com.

Screenshot Planet Japan Podcast

Gehört davon habe ich im Planet Japan Podcast, den ich mir beim Bär heruntergeladen habe. Ach ja, schööön :) Ein weiterer Grund mich auf den 6. Juni zu freuen. ^-^ Juchuuuhhh… Podcasts, Onlineradio – ich komme :)….