06
Mrz 04

closencounters und eine menge anderer Links

Ich schmeiße diesen Computer aus dem Fenster *hass* Wenn jetzt alle Link weg sind *grummel* *heul* so was gemeines. :( *heul* Ich hasse diesen Computer, ich hasse diesen Browser, wie kann er einfach abstürzen… *hass* Ich hatte das Webmanga Closencounters vorgestellt. Ist richtig lustig. Hatte einige interessante Seiten mit netten Flash’s: Badmash (Simpsons aus Indien), liquidgeneration, nen Bullshitcreator, optische Täuschungen und anderen Müll. Außerdem habe ich noch ein paar interessante Links zur japanischen Kultur gehabt. Das Japanische Kulturinstitut in Köln. Ein kleines japanisches Wörterbuch und einen japanisch online-Kurs und eine priavte Seite mit einigen Informationen zum Manga. Eine interessante Suchmaschiene: Find Forward. Und die GUIOlympics – einer online Grafikolympiade, die noch bis April oder Mai geht. Und sich die verschönerung von WinXP zum Ziel gesetzt hat. Ich habe festgestellt, dass Akte X wiederkommt. Und das Viva vermehrt Animes zeigt, so im April Najica und Noir. Die Sache mit den Satiremagazinen lass ich jetzt weg. Und das mit dem CSS auch. Da kann man ja dann auch zu Dr.Web gehen und bekommt genügend Links. Ah und noch eine Polarlichter-Gallery und letztendlich die Science-Seite der BBC. What Sex is your brain – so toll ist der Test allerdings nicht. Aber auf der BCC Seite findet man schon den ein oder anderen interessanten Bericht. Und jetzt bin ich extrem angepisst von meinem Rechner. *hass* Und lasse den Weblog Weblog sein. Ich hoffe, alle wichtigen Links sind wieder aufgegriffen und wenn nicht – natürlicher Verlust.


04
Mrz 04

Hikari und Animes

Hikari, die kleinen Superstars. Einer meiner alten Lieblingsanimes. Das kleine Mädchen Hikari, deren Hobby rhytmische Sportgymnastic ist. Leider läuft es nicht mehr und ist auch anders nicht zu bekommen. Wie es anderen bei anderen alten Animeserien auch nicht anders ist, leider. Nun ja. Aber ich habe noch eine sehr schöne französische Seite über Hikari (fr) gefunden. Mal wieder haben sie in der französischen Version die Namen verändert. Boah, wie kann man so doof sein und eine ellenlange Seite ins Netz stellen und dann auch noch mit Tabellen. *heul* Da war mein Browser erst einmal überlastet. Ja, ich weiß, es liegt an meinem Rechner.
Mal was anderes. Doki Doki ^-^ dahinter versteckt sich eine Seite mit Anime Music Videos und Parodien, so weit ich das überblicke ;). Und natürlich Klassiker, wo ich heute auch mal wieder vorbeigeschaut habe. Mehr Anime Music Videos, AnimeNFO mit reichlichen Informationen. AnimeWallpapers, der Name ist Programm ;) und AnimeArt. Und wo ich ab und zu mal vorbeischaue: Animes im TV bei tomodachi.de. Und eine andere Community mit wunderschöner Fanart und noch viel mehr Informationen: animexx.de – aber wie gesagt, das sind alles eher größere Seiten und bekanntere – zumindestens für Suchmaschienenbenutzer ;). Mehr japanisches im TV und auch noch mehr über Japan findet sich bei japan link. Und wer wissen will, welche Animes gerade in Japan laufen, naja, der sollte eben mal bei ←dem Link nachsehen. Dort gibt es auch Trailer zu sehen! Soo, wer sich dafür interessiert, so im Mangastil zu zeichnen, kann mal bei How to draw Manga vorbeischauen ;). Interessante Tutorials gibt’s da! Und dann sehe ich da, ich habe noch einen Link zu einem inkompleten Manga-Guide (er betitelt sich selbst so ;) ) *lächel* Und MangaSphere schreibt als News, dass die Special Edition von Chihiros Reise ins Zauberland erschienen ist. *freumehrfreu* Die steht in meinem Schrahaaank *freu* *hüpf* *freu* , dank meines allerliebsten Schatz *knuddelknutsch*. Jetzt darf ich’s nämlich sagen – hatte ja gestern Burzeltag. *kicher* Und und und .. schaut euch bitte die Seite von Chihiros Reise ins Zauberland an :) .. *hüpftanzfrohsei* und schööön ist die Musik dazu auch *mehrfreu* *hüpf* Ich glaube, ich lasse die Seite offen, nur wegen der schönen Musik *dahinschmelz* Oh, ich habe noch etwas zu Innocence – Ghost in the Shell gefunden. Und dort kann man auch den Trailer downloaden. Überhaupt scheint ByteComics gar keine so schlechte Adresse zu sein, für Comic-ins-Kino-Fans ;). Aber langsam isses – der Download hat nur 2.x kb/s :(


19
Feb 04

Tokyo Eyes vs. Newsletterauslese

Ich sage nur krit.de. Der Garant dafür, dass man wirklich schöne und interessante Links bekommt. Der Newsletter ist klasse und bei dem aktuellen Newsletter ist wieder eine Menge Interessantes dabei. Wer sich z.B. inspirieren lassen möchte, was das Design von Blogs angeht, der sollte mal bei Mono – well created weblogs vorbeischauen. Wirklich empfehlenswert. Ich will auch so was haben *heul*. Ein anderer Linktip: Polyblog – das ist blogging total. Arg, kann mir mal jemand sagen, wieso meine Tastatur nicht mehr richtig funktioniert *schmoll* Naja. Auch via Krit: Lodger hat eine sehr genial gestalltete Band-Seite – Navigationstip: schießen ;) und treffen. Schaut euch mal die Videos an *empfehl* wenn auch ein bißchen trauriges lustiges Leben eines Otto-Normal-Versagers *hüstel* Und die Musik ist eigentlich auch gar nicht sooo schlecht.

Über eine irgendwas-such-Session, bin ich bei einem Portfolio gelandet, bei dem man nach Tell’s Art, einen Apfel schießen muss. Das ganze heißt dann MAC Tell ;) Ansonsten ist die Seite grafisch Ansprechend. Wenn auch schlicht. Apropo Grafik. Mal wieder in den alten Links gekramt. Allen, die sich mit einer eigenen Homepage rumschlagen und manchmal nicht wissen, welche Farbkombinationen sie haben wollen, sei Color Match 5k empfohlen. Zwar bleibt das Problem mit den Websicheren Farben. Aber hmm … Apropos hmm ;) … Mal lustt, irgendetwas essbares selberzumachen? Zwar nicht grafisch ansprechend, aber lecker hören sich die Rezepte dennoch an :).

Die CSS-faq ist zwar noch im Entstehen, sieht aber vielversprechend aus ;). Und zu guter letzt, wenn man Zeichen braucht, die der Standartsatz nicht hergibt, braucht man eben Unicode. Naja.

Arg. Überall dieser doofe Pachelbel-Kanon. Kann mir mal jemand sagen, wieso der so gerne in Pop-lieder eingebunden wird? Naja, auch egal. Habe gestern Nacht noch einen wirklich interessanten Film gesehen: Tokyo-Eyes. Japanischer Liebesfilm? Teeniefilm? Actionfilm? Weiß nicht, war auf jeden Fall gut gemacht und die Story war nicht schlecht und die Schauspieler haben mir gut gefallen. Und die Synchronisation war ertragbar ^.^“

Oh, hier hat jemand ein Album angelegt über seinen Japanaufenthalt, heißt genauso wie der Film und sieht recht interessant aus :). Oh, hier gibt es eine schöne Seite zu Tokyo Eyes. Sogar in Deutsch und mit einigen Screenshots ;). Und ich glaube, ich mag den Soundtrack haben ^.^ UIui ui.. und die Suche bringt mich tatsächlich auf die Seite der Bonner Kinemathek und das sagt mir, ich sollte mal wieder ins Kino gehen ^.^;; vor allem, wo da doch der ein oder andere gute Film läuft. *sabber* Nun gut, dann sollte ich mich mal mit lernen ranhalten, auch wenn ich ewig weitersuchen könnte und immer wieder etwas interessantes finden würde. Und doch noch was Schnitt – das Filmmagazin.