26
Mai 04

Lernhilfen und Unistress

Sind ja manchmal nicht sooo gut, und gerade bei einem stressigen Studium, wenn gar nichts klappt. Irgendwie hatte ich mir da mal eine Menge Links zusammengesammelt. So z.B. zum Thema Lerntechniken: So eine Seite der TU München über Lerntechniken oder Lerntechniken (für den Englischunterricht) oder die Leitseite Lerntechniken. Wenn man dann die ganze Zeit lernt und am Schreibtisch sitzt, hat man nicht selten Probleme mit den Schultern, dagegen soll Yoga für Schultern und Nacken helfen. Hab ich leider noch nicht ausprobiert, sollte das aber mal dringend machen. Wer allgemein Hilfe braucht, kann es eventuell mal im Beratungsnetz versuchen, ob diese Seite jedoch etwas taugt, weiß ich nicht. Etwas haariger: die Depressionssprechstunde und (Achtung, kann triggern)Tagebuch einer Depression.
Was ganz anderes, die Css-Intensivstation bietet Hilfe und Information für Webmaster. Ein bißchen Weiterbildung in Kunst und Geschichte: das Dante-Projekt und zu guter letzt noch ein bißchen was lustiges kirchlisches ^-^ Wie wäre es mit dem Tanz des Jesus oder vielleicht lieber einen Jesus.Aktion-Figur??


24
Mai 04

Onlinesucht und halbinteressantes

Ich habe ein Talent dafür, Einträge zu schreiben und sie vor dem Eintragen zu löschen *grummel* Und alles geht sooo einfach, mit der dem einfachen Tastendruck von Alt+F4 – anstatt Strg+F4. Na gut. Für alle, die Slim Browser verwenden, man kann auch via Tastatur durch die Tabs navigieren, Tab vor: Strg+Tab, Tab zurück: Strg+Umschalt+Tab, Tab schließen: Strg+F4. Das sind jetzt die Befehle, dir mir spontan einfallen. Besonders praktisch sind sie, wenn man – wie ich das so häufig mache, im Vollbildschirmmodus surft und dann navigieren will, ohne jedesmal wieder F11 drücken oder die Maus in die Hand nehmen zu müssen. faulpelz ^-^“ Na gut, was hatte ich den zu erzählen? Eigentlich nichts. Habe eine Seite über onlinesucht vorgestellt und einen passenden Artikel darüber, das Essen süchtig macht, d.h. es werden die gleichen Gehirnregionen aktiv, wie auch bei Drogensüchtigen. Etwas ganz anderes: Demnächst Where is Read – der Film und da ist Read ^-^ Dann war da noch Khaan – verstehe ich nicht, aber es muss wohl lustig sein, oder könnte. Ich würde mich freuen, wenn mir das einer erklärt *liebschaut* Für Win98 SE Benutzer ist vielleicht dieses inoffizielle Service Pack interessant. Microdoof selbst hat keines herausgegeben. Die Frage ist, ob man dem Service Pack vertrauen kann. *sz* Und der Zettelkasten – sieht interessant aus, das Freewareprogramm. Und für „Schatzsucher“ eine Mapsproject – auch wenn ich nicht glaube, dass man dort einen Schatz finden kann.
Ja, das waren die Links, die ich erwähnen wollte… Nicht soo berauschend. Aber wie sollen sie denn auch berauschend sein, wenn ich keine Zeit habe, sie ausgiebig zu testen. Muss auch so gehen ;)


19
Mrz 04

Geschützt: allein sein

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:


15
Feb 04

Sonntags morgens

Meine Lieblingstageszeit. Alles still und ruhig, keine Menschen, keine Hektik. Und mal wieder Zeit, sich in den weiten des Webs umzusehen. Außerdem, mal wieder seine Bookmarks auszumisten. Z.b. meine Bookmarks zu Verschwörungstheorien. Nichts tolles, aber naja. Tom Bearden hat ein Perpetomobile erfunden und behauptet, dass es sowas auch schon seit längerem gibt. Bei ihm: Energie aus dem Vakuum. Naja und noch andere (Pseudo?)wissenschaftliche Berichte. Hab sie mir aber nicht genau angesehen. Bin damals über einen Artikel von Telepolis auf diese Seite gelangt. Es ging um Flutsommer, Glutsommer, Blutsommer der 3. Weltkrieg beginnt erst 2004. Und man landet auf elfterseptember.info – natürlich gibt es seit jenem Datum vermehrt Seiten über Verschwörungstheorien. Oh, Mist, ich muss duschen und dann los ^-^


07
Feb 04

hmm – Dreizehn

war gestern mit Betti im Kino. Haben uns dreizehn angesehen. Ich weiß nicht, wie ich zu diesem Film stehen soll. Auf der einen Seite war er sehr fesselnd und gut gemacht, auf der anderen Seite macht genau das mir Schwierigkeiten. Irgendwie triggerte er. :( *traurigschaut* Naja.

Eine Seite über onlinesucht – mag man ja nicht so wahrhaben. Die Seite von Konstantin Wecker – irgendwie kommt es mir überholt vor, wo es das doch gar nicht ist, irgendwie ein Griff aus der Vergangenheit, den 80er Jahren. Aber vielleicht liegt das daran, weil ich ihn mit Reiterhof Dreililien verknüpfe. Hmm.. egal. Mir gefällt meine Seite nicht. Irgendwie sieht sie doof aus :( Zu freundlich, zu lebendig.