17
Okt 07

What Kind of Blogger Are You?

Schon lange kein Test mehr gemacht ^-^“. Also her damit.

Was für eine Art Blogger bist Du?

Und im Detail spuckt der Test folgendes aus:

Über die Leidenschaft (-4)

You’re not in this for the money, for you blogging is all about the passion! Sure you might make a little pocket change now and again, but you know that it’s the content, the audience and the people that are what makes blogging great!

Über die Erfahrung (2)

You’ve been blogging since Nick Denton was in diapers. When it comes to blogging experience, you are the authority on blogging. Heck you probably even have a blog where you give advice about blogging!

Über mein Sozialverhalten (-4)

Social media, other bloggers, networks and all that jazz don’t really interest you. You have enough friends in the real world, you don’t need more. You blog because you want to express yourself not to meet bloggers!

[via Swissmiss]


16
Okt 07

arte+7

So muss Fernsehn sein! Eine Auswahl an Sendungen (welche laut arte ständig erweitert wird) steht dem Zuschauer auf der Plattform arte+7 bis eine Woche nach der Ausstrahlung kostenlos und auf Abruf zur Verfügung.

Screenshot arte+7
arte+7 stellt Teile ihres Programms kostenlos zur Verfügung

Bisher kann man sich dort u.a. die aktuelle Sendung von Tracks, CHIC oder der Geo 360° Reportage ansehen.

Mich persönlich freut es sehr, dass ich mir dort Karambolage ansehen kann. Eine 5-Minuten-Sendung über die französische und deutsche Sprache – und wie sie zueinander stehen. Fehlt nur noch Mit offenen Karten und ich wäre absolut glücklich ^.~

Auch die Darreichung der angebotenen Sendungen ist einfach und übersichtlich. Die vorhandenen Sendungen können in einer Flash-Leiste ausgewählt werden. Hierbei steht jeweils eine Sendung im Vordergrund und empfängt den Seitenbesucher mit einem Trailer.

Noch ist die Menge an angebotenen Formate überschaubar. Wenn sich dies in Zukunft (hoffentlich) ändert, ist für eine gute Übersicht mit Hilfe von verschiedenen Sortierungen vorgesorgt. So kann man die Anzeige alphabetisch, nach Stichworten, Daten oder Popularität wählen.

Zur Ansicht der vollen Sendung hat man die Wahl zwischen einem Flash- oder dem Windows Media-Player. Desweiteren werden zwei verschiedene Qualitäten angeboten.

Mein Fazit: Ich bin begeistert und hoffe, dass in Zukunft der ein oder andere meiner Favoriten dort auch eingespeist wird! I ♥ arte :)


15
Okt 07

Projekt Gutenberg

oder „Hat jemand einen Sack Zeit für mich?“

Seit Längerem überlege ich schon, mich in die Lektüre von „Klassikern“ der Literatur zu stürzen. Das Projekt Gutenberg bietet sich mir dabei als eine sehr nützliche Quelle an. Viele Werke, in einige Sprachen und manchmal sogar mehreren unterschiedlichen Übersetzungen, werden dort angeboten.

Dies führt dazu, dass ich inzwischen eine „kleine“ Liste an Büchern und Novellen habe, welche ich mir ansehen und am Besten auch lesen mag.

Sind die Bücher kostenlos?
Das Gutenberg Projekt schreibt hierzu: Die meisten Bücher sind frei, sowohl zum persönlichen als auch anderem Gebrauch, weil sie in den USA nicht mehr vom Copyright geschützt sind. Wirft man hingegen einen Blick auf die Informationen des deutschen Gutenberg Projektes (auf Spiegel.de), wird eine Freiheit des Urheberrechtes nicht zwingend gewährleistet. Die Verwertbarkeit der Texte liest sich auf der deutschen Seite etwas strikter als in der englischen Version.

Mehr?
Noch nicht genug Literatur? Dann habe ich da vielleicht noch einen interessanten Link. Die Macher von The Online Books Page haben sich zum Ziel gesetzt, eine möglichst umfangreiche Liste der im Internet frei erhältlichen Bücher zu erstellen. Praktisch für mich Informations-Junkie: Über neu eingetragene Texte informiert ein Newsfeed RSS.


14
Okt 07

hai world – the LOLCODE

Bei folgendem Code handelt es sich in der Tat um ein funktionierendes „Hello World“-Script

HAI
CAN HAS STDIO?
VISIBLE "HAI WORLD!"
KTHXBYE

„Was ist das?“, mag man sich fragen und verwirrt auf den Codeschnipsel starren. Und bei genauerer Betrachtung erkennt man eine – vielleicht vertraute – Sprache. Beim LOLCODE handelt es sich um eine Programmiersprache, welche basierend auf der Chat- und 1337-Speak entwickelt wird.

Da beginnt der Code nicht mit irgendetwas sondern einem schlichten „HAI“ also Hallo und endet mit – einer im IRC wohl häufiger gesehenen Abkürzung – „KTHXBYE„. „Okay, thank you, bye“, übersetzt „Ah danke, das beantwortet meine Frage – und tschüss.“ So zieht es sich durch den ganzen Code, welcher auf der Homepage der Entwickler mit Hilfe von Beispielen beschrieben ist.

Und warum sollte man so etwas machen? Warum nicht! Schließlich macht es Spaß und je nach dem kann es die Lesbarkeit des Codes erhöhen. Aus pragmatischer Sicht kann ich mir sogar gut vorstellen, dass mit einer Sprache wie dieser das Interesse des ein oder anderen Teenagers geweckt werden könnte. Als Einstieg ist dies sicherlich nicht das Schlechteste.

Und wie dem auch sei, lustig ist es auf jeden Fall ^.^ oder zumindest kurios ^.~

Nachtrag
Perfekt dazu passt der Link über den ich gerade gestolpert bin: eine Version von 99 Bottles of Beer in LOLCODE ;). 99 Bottles of Beer ist ein Projekt, welches in möglichst vielen Programmiersprachen funktionierenden Code für das Lied 99 Bottles of Beer sammelt. Bisher haben sie es auf 1123 Sprachen gebracht.


13
Okt 07

TasteSpotting

Screenshot TasteSpotting
TasteSpotting ist lecker, definitiv! Und inspirativ.

Was ist TasteSpotting?
Eine Gallerie von Delikatessen – auf das einem das Wasser im Munde zusammenläuft. Gebündelt werden hier die Köstlichkeiten aus dem ein oder anderen Foodblog, und das auf eine einfache aber sehr schöne Weise. Ohne Schnörkel werden auf der Seite die Bilder von Gerichten, Lebensmittel und anderen „das Essen betrefenden“ Dingen gezeigt, jeweils verlinkt auf den dazugehörigen Artikel.

Schlicht, schön, genau das, was ich haben mag, sehr inspirativ. Und da ich ein visueller Mensch bin, genügen mir Titel und Bild vollkommen. Auf diese Art und Weise wird es auch im Newsfeed dargereicht. Praktisch, da man dann eine Art Kartei hat, welche man durchsuchen kann, im Falle, dass man keine Ahnung hat, was man den nächsten Gästen vorsetzen möchte.