21
Mai 06

Analoge terrestrische Radiofrequenzen [Update: 2013-11-20]

Ich habe mich halb totgesucht nach einer Liste der in Bonn empfangbaren Radiosender. Frequenzen für ein stinknormales, simples UKW Radio. Aber ich bin nicht fündig geworden. Weder die Bonner, noch andere vielversprechende Seiten konnten mir nicht helfen. Also habe ich mich hingesetzt, die diversen Sender im Internet abgeklappert, Frequenzen herausgesucht, anschließend alle empfangbaren Sender gespeichert und versucht zuzuordnen.

Sender Frequenz Social Media
EinsLive 102,4 f, t
WDR 2 100,4 f, t
WDR 3 93,1 (95,1; 98,1)
WDR 4 90,7 (93,9; 101,3;103,8)
WDR 5 88,0
Funkhaus Europa 103,3 f
Radio Bonn/Rhein-Sieg 98,9 f, t
Radio Berg 105,2 f, t
bonnFM (Uni Radio der Uni Bonn und Hochschule Bonn-Rhein-Sieg – hervorgegangen aus bonncampus 96,8 und radio96acht Bonn) 96,8 f, t
SWR 1 92,4
SWR 2 94,0 f, g, t
SWR 3 94,8 f, g,
SWR 4 97,4 f, g
RPR 1 103,5 f, g, (t)
Big fm 104,9 f, t
BFBS 97,8 f, t
Deutschlandfunk 89,1 f, g, t
(AFN verrauscht 107,6) f, g, t

Und hier ist sie nun, meine Liste der terrestrisch empfangbaren, analogen Radiosender in Bonn(-Endenich). Ich bin natürlich interessiert daran, auf Sender, die hier nicht aufgelistet sind, aufmerksam gemacht zu werden. ^.~ Ich als Radio-Zapper ^-^“ möchte doch eine möglichst große Auswahl haben.

Für all jene, die sich nicht ganz so auskennen mit den Sendern vielleicht ganz interessant: Bei EinsLive, WDR 2, SWR 3, Radio Bonn/Rhein Sieg, Radio Berg, Radio 96 Acht Bonn, RPR 1, Big FM und BFBS (englisch-sprachig) handelt es sich um „Pop-spielende“ Sender. Natürlich nicht nur Pop… mir fällt es schwer, da wirklich eine Übergruppierung zu finden, aber ihr wisst bestimmt, was ich meine ^-^“. Vor SWR 4 kann ich nur warnen, aus schmerzvoller Erfahrung: Volksmusik-Alarm!!!. SWR 1 ist nicht ganz so übel, Schlager, ein wenig Klassik und Magazine.

WDR 5 ist für alle jene, die Radioreportagen, Hörspiele und Diskussionen mögen. Musikalisch schwer zu fassen, irgendwo zwischen Jazz und World Music, auch mal Pop und Klassik, wobei der Schwerpunkt nicht unbedingt auf der Musik liegt. Zu den anderen Sendern (WDR 3,4, Deutschlandfunk und Funkhaus Europa) kann ich nicht wirklich viel sagen. WDR 3 ist Klassik, Jazz – wahrscheinlich von der Musikrichtung wie WDR 5 nur eben mehr Musik ^-^“. Und WDR 4 habe ich nie gehört, und wie ich es gerade sehe, ist das auch besser so ^-^“. Auch hier: Volksmusik und Schlager *schüttel*.


21
Mai 06

Podcasting öffentlich-rechtlich

So richtig kannte ich Podcasts nur aus der Weblog Szene, bzw. aus der Podcasting Szene ^-^“. Aufgrund mangelnder Bandbreite bin ich allerding nicht in der Lage, diesen Audioergüssen wirklich zu folgen. Da es aber zwei Podcasts gab, die mich interessierten, habe ich mich heute morgen dazu entschlossen, diese für den Hörgenuss zu Hause bei meinem Bär herunterzuladen.

Und weil ich gerade dabei war, habe ich mich etwas umgesehen und bin dabei auf die Podcasts von WDR 5 gestoßen. Wobei, eigentlich habe ich eher allgemein die Podcasts der öffentlich-rechtlichen Sendeanstallten entdeckt, und war dann neugierig, was mein im Moment am häufigsten gehörter Sender so bietet. ^.~

Ganz allgemein bin ich sehr begeistert vom Angebot der Öffentlich-rechtlichen. Schön überhaupt zu sehen, dass sich auch die „alten Medien“ mit den „neuen“ beschäftigen, und sich nicht vor ihnen verschließen. Schön ist auch, dass ich nun in der Lage bin, auch mal bei den Sendern vorbeizuschauen, die ich inzwischen nicht mehr hören kann – mangels Empfangsmöglichkeiten ^-^“.

Und wie komme ich nun an die Podcasts, so dass ich sie schön mitnehmen kann? Im Moment verwende ich Juice, ein plattformunabhängiges Open-Source-Tool, dass die mp3-Dateien praktischerweise direkt downloaded. Ein anderes Programm für den Mac, dass mir eigentlich ganz gut gefällt, allerdings, soweit ich das bis jetzt gesehen habe, keinen automatischen Download anbietet, ist Shrook. Schon schön… noch schöner wäre es, wenn ich auch zu Hause einen DSL-Anschluss hätte *träum*. Aber ich kann ja warten ^.~ …

Nachtrag: Das kann ich nicht vorenthalten ^-^“. In meiner frühen Jugend war ich besessen von HR3. Und das hier: Schnack mit Lack rss, Kult, kann ich nur sagen. ^-^“ Ohh, Lackenegger… … und 0138-6000 rss gibt’s ja auch noch ^-^“ *schmacht in Nostalgie*


16
Apr 06

Netlabels

Quellen guter Musik – diverse Netlabels, die ich mir mal ansehen möchte: One, Ansiform, Miasmah, Stadtgruen, Thinner/Autoplate, lado, realaudio, id.eology, sofasound.

Das ist ne Menge ^-^“ und falls da nichts für mich dabei ist, gibt es noch Linklisten bei Database und The Red Ferret.

Passt dazu: Jamendo.com – Musik entdecken


14
Apr 06

Spoonfork

In letzter Zeit ist es mir häufiger so gegangen, dass ich in Zeitschriften über Musiker gelesen habe, die sich recht interessant angehört habe, es aber vergessen habe, mich wirklich nach ihnen zu erkundigen. Viel besser ist es, wenn man nach dem Lesen eines Reviews gleich in die Musik reinhören kann :). So wie bei Spoonfork.

Ein anspruchsvolles Flash-Magazin, erinnert mich ein wenig an Encore, mit schönem Design, guter Benutzbarkeit, interessante Details – gerade was die Navigation betrifft. Spielereien – ich mag Spielereien ^-^“ – ich mag Spoonfork, muss ich mir unbedingt merken [via Netzspielwiese].

Andere Artikel über Ezines: Shift Japan, Encore, Ezine


25
Mrz 06

Jamendo.com – Musik entdecken

Und auch ein neues Konzept. Die auf Jamendo.com veröffentlichten CDs können frei downgeloaded werden, denn sie sind unter der Creative Commons Licence veröffentlich.

Ich bin begeistert. Es gibt dort bereits eine größere Bandbreite an veröffentlichten CDs, diversester Stilrichtungen. Die Seite präsentiert sie mit einer praktischen Tagcloud. Ok, nicht ganz übersichtlich, aber dafür gibt es eine persönlich anpassbare Suche nach Stilrichtung, Land… was man gerade haben möchte. Bisher finden sich dort 733 Alben und ich bin gespannt, ob sich dort nicht die ein oder andere Perle findet ;) [via Phlow].