23
Mrz 08

Meine Lieblings-Podcasts III: Kochen bei Kerner

Heute mal keinen Audio- sondern einen Videopodcast: Die wohl genialste Kochsendung im deutschen Fernsehn – für mich – Kochen bei Kerner. Mit dem kleinen Nachteil, dass sie etwas spät läuft.

Kochen bei Kerner Videopodcast

Per Zufall entdeckte ich erst vor kurzem, dass das ZDF einen Kochen bei Kerner Podcast anbietet. Die volle Sendung, kochende fünf Gäste (mehr oder weniger bekannte TV-Köche) und ein herumhüpfender Kerner. Meistens lustige Integration des Publikums und leckere Rezeptideen!

Genial! Ich kann es nur empfehlen. In lockerem Ambiente kochen fünf TV-Köche live und ohne Rücksicht auf Verluste Vorspeise, Zwischengang, Hauptspeise, Zwischengang und Nachtisch. Kerner wandelt dabei von einem Koch zum nächsten, löchert diese mit Fragen und entlockt ihnen immer wieder interessante Geschichten zum ein oder anderen (Küchen-)relevanten Thema. Auch unter den Köchen wird kommuniziert und viel wichtiger: probiert!

Ist ein Gang fertig, sammeln sich alle Köche & Kerner um den Koch des Ganges und probieren und kritisieren. Und das kann sehr lustig sein. Noch viel interessanter wird es dann, wenn das Essen ins Publikum weitergereicht wird. Je nach Koch-Gast kann dies zu sehr unterhaltsamen Situationen führen!

Definitiv sehenswert und absolut fantastisch, dass man den Podcast Kerners Köche nun dann sehen kann, wenn man selbst es mag – und nicht irgendwann recht spät abends. *juchuh*

Und unerwähnt mag ich auch nicht lassen, dass man natürlich die Rezepte auf der bereits oben erwähnten Internetseite als PDF herunterladen kann. Und zwar im Archiv, das bis ins Jahr 2005 zurück geht!

Die andere Lieblinge


16
Okt 07

arte+7

So muss Fernsehn sein! Eine Auswahl an Sendungen (welche laut arte ständig erweitert wird) steht dem Zuschauer auf der Plattform arte+7 bis eine Woche nach der Ausstrahlung kostenlos und auf Abruf zur Verfügung.

Screenshot arte+7
arte+7 stellt Teile ihres Programms kostenlos zur Verfügung

Bisher kann man sich dort u.a. die aktuelle Sendung von Tracks, CHIC oder der Geo 360° Reportage ansehen.

Mich persönlich freut es sehr, dass ich mir dort Karambolage ansehen kann. Eine 5-Minuten-Sendung über die französische und deutsche Sprache – und wie sie zueinander stehen. Fehlt nur noch Mit offenen Karten und ich wäre absolut glücklich ^.~

Auch die Darreichung der angebotenen Sendungen ist einfach und übersichtlich. Die vorhandenen Sendungen können in einer Flash-Leiste ausgewählt werden. Hierbei steht jeweils eine Sendung im Vordergrund und empfängt den Seitenbesucher mit einem Trailer.

Noch ist die Menge an angebotenen Formate überschaubar. Wenn sich dies in Zukunft (hoffentlich) ändert, ist für eine gute Übersicht mit Hilfe von verschiedenen Sortierungen vorgesorgt. So kann man die Anzeige alphabetisch, nach Stichworten, Daten oder Popularität wählen.

Zur Ansicht der vollen Sendung hat man die Wahl zwischen einem Flash- oder dem Windows Media-Player. Desweiteren werden zwei verschiedene Qualitäten angeboten.

Mein Fazit: Ich bin begeistert und hoffe, dass in Zukunft der ein oder andere meiner Favoriten dort auch eingespeist wird! I ♥ arte :)


04
Jul 06

Kabel1 Bizz über Videopodcasts

Schaue gerade eine Bizz-Reportage Wieso eigentlich???, Unterthema: So einfach stelle ich meinen eigenen Videopodcast ins Web. *lol* Ja, und dann präsentieren sie, wie ein Heini, mit einer Camera und einem Mac ein Video erstellt und es auf seinen iPod läd. So was lächerliches.

Kein Wort über eine Plattform, über die Programme, die man benötigt. Und das es mit einem Mac sicherlich einfacher ist, etwas auf einen iPod zu laden ist irgendwie logisch. Und natürlich ist das für den Ultra-Normalbürger easy, weil der auch garantiert einen Mac und einen iPod zu Hause hat. Und eine schnicke Webcam (das war schon eine vom besseren Kaliber).

Weiß ja nicht, was das Kabel1-Team sich für ein Zuschauer-Spektrum erhofft. Aber meine Schublade sieht Leute, die die technische Vorraussetzung haben nicht vorm Fernseher und Bizz schauen *kopfschüttel*. Abgesehen davon… sehr unprofessionel erklärt. Wenn ich keine Ahnung von dem Thema hätte, hätte mir dieser Beitrag sowas von gar nichts gesagt außer: „Ja, da gibt es ein Programm für und damit ist es ganz einfach“. Aber vielleicht findet sich auf ihrer Seite ja nützlicher Content. Da geh ich jetzt mal nachsehen. Eigentlich würde es sich für so einen Beitrag gehören, dass man ihn sich als „Videopodcast“ ansehen könnte ^-^“. Aber ersteinmal muss ich lange warten, damit ich die Seite überhaupt betreten kann *genervt schaut*

Ja, was dauert das denn?? Ich habe doch nix anderes laufen, was meine Bandbreite schmälern sollte. Mein Internet funktioniert auch… *grübel*

So, und jetzt bin ich ganz doll von mir enttäuscht: Warum schaue ich so einen Scheiß? Warum lasse ich mich davon ärgern und wieso will ich dann auch noch nachschauen. *kopfschüttel* Aus damit und weg dafür. Wie steht es eigentlich beim Fußball-Spiel? – [simpsonlike]Haaaaha[/simpsonlike] *mit dem Finger zeigt* *sich schlapp lacht* und noch mehr, wie ich gerade sehe [simpsonlike]HAAAAAAAHAAA[/simpsonlike]. Sorry, nehmt’s mir nicht übel. Irgendwie … obwohl. Es war ja schon niedlich, wie sich alle gefreut haben. Aber seid’s nicht traurig. Feiern kann man auch so ^-^“ – Oportunismus macht’s möglich, wer ist denn noch drin?? Ach wie gut, dass mir Fußball am A… vorbeigeht – jap, mit ‚ch‘. :P

Aber wieder zurück zum ursprünglichen Thema. Die Seite ist da – und ich finde es noch viel lächerlicher. Tatsächlich nicht mehr als ein kleiner Pfurtz an Info über Videopodcasting, bzw. darüber dass darüber geredet wird. Damit liegt der Informationsgehalt des Beitrages nah bei 0, ok – das ist zu stark kritisiert, immerhin wurde erwähnt, dass …. – tja, mhmm.. vielleicht haben sie erklärt, was ein Podcast ist, und dass man (oh Wunder) eine Kamera und einen Computer und Internet braucht um einen zu erstellen. *kopfschüttel* *sfz*

Und wenn ich das mal Resumiere, war es ein Werbebeitrag für Apple und den iPod. Nix anderes. Wieviel die dafür wohl bekommen haben?? Whatever… ich widme mich jetzt wieder dem …. ach, irgendetwas anderes ^-^“. Auf jeden Fall ohne Fernseher – außer auf Arte kommt was, aber das kann ich glücklicherweise total altmodisch nachschlagen.


24
Jun 06

Tv-Tipp: Tony Takitani

Für alle die es still mögen – sehr sehenswert der japanische Film „Tony Takitani“ – läuft am Mittwoch, den 28. Juni auf Bayern 3, 23:30. Es ist eine stille aber schöne Geschichte.

Eine Liebesgeschichte – eine Lebensgeschichte. Melancholisch, tragisch, beobachtend – ein Film über Einsamkeit. Man muss sich jedoch auf sie einlassen können, damit sie ihre Wirkung entfalltet. Ansonsten wird man den Film als sehr langweilig empfinden. Einfach mal einen Blick in den Trailer werfen ^.^“. Ich freu mich auf jeden Fall auf den Film ^-^“ und werde ihn auf jeden Fall aufnehmen *freu*.


23
Jun 05

Ich mag Programmkino

Gestern abend waren mein Schatz in Immortel (Ad Vitam). Nicht wundern, es ist eine französische Seite. Bei dem Film handelt es sich um eine französische, italienische und britische Koproduktion.

Der Film ist durchweg sehr computeranimiert und erinnerte mich zwischenzeitlich einfach vom Darstellungs-Feeling her an Shrek. Ansonsten ist es ein Science-Fiction-Film, welcher nicht gerade unblutig daher kommt ^-^“. *schüttel*

Etwas verwirrt hat mich zu Anfang, das der Hauptteil der vorkommenden Personen computeranimiert waren. Nur die Protagonisten waren menschlich, bzw. hatten auch noch ihre menschlichen Züge.

Der Film ist, hmm, ja, weiß gar nicht. Es war jetzt nicht der Film für mich, aber es war auch nicht langweilig, sich ihn anzusehen. Vielleicht mangelt es mir an Begeisterung, weil ich „kein Genre-Fan bin“, schlecht war er dennoch nicht. Also ein durchweg „ok“-Film. ;)

Wie auch immer, ich mag das kleine Rex – schönes knuffiges Programmkino mit Empore und Glitzervorhang ^-^“. Und ich freue mich schon auf den nächsten Film :).