29
Jun 06

Lust auf Lesen – Leseproben

Natürlich ist es schöner, in einen Buchladen zu gehen und dort in den Büchern zu blättern, sie anzulesen, zu sehen, ob einem der Stil gefällt, sich die Geschichte interessant anhört. Leider hat man manchmal nicht die Möglichkeit dazu, und wenn man dennoch stöbern möchte – neue Bücher entdecken – helfen Online-Leseproben. Eine gute Auswahl gibt es z.B. bei RandomHouse, einer Verlagsgruppe, die irgendwie zu Bertelsmann gehört. Ähnliches auch bei Rowohlt. Und ebenso anderere größere Verlagshäuser wie z.B. dtv, Eichborn, Droemer Knaur, . Bei manchen Verlagen lohnt es sich vorbeizuschauen, um mal zu sehen, was es so Neues gibt, z.B. die Fischerverlage, Ullsteinbuchverlage,

Auch Buchläden bieten gesammelte Leseproben an. Erwähne ich jetzt einfach mal Thalia (haben den Bouvier aufgekauft). Sehr angenehm finde ich, dass die Leseprobe als PDF dargeboten wird ^-^“, blöd, dass sie nur Titel der Bücher, nicht aber Autor nennen – wobei das jedoch auch wieder von Vorteil sein kann *grübel*.

Oh, ganz interessant: Bei Wer-zu-Wem gibt es eine Liste inclusive der Anzahl an Mitarbeiter in den einzelnen Verlagen. In wie fern dies eine vertrauenswürdige Quelle ist, weiß ich nicht – interessant ist es allemal und als Sprungpunkt zu den verschiedensten Verlagen sicherlich zu gebrauchen. Oder man greift mal auf ein Verzeichnis zurück oder die Wikipedia ^.~ Ach was freue ich mich auf den Sommer …

Nachtrag: *sfz* Und da war es wieder, mein Problem mit der fehlenden Zeit und alles gleichzeitig machen zu wollen, weil ich doch alles und so vieles gerne lesen würde…


06
Dez 05

Das Schweinehundebuch

„So zähmen Sie Ihren inneren Schweinehund“ geschrieben von Marco von Münchhausen – meine momentane Lektüre :).

Nachdem ich mir einen ganzen Schwung an Psycho-Ratgebern aus der Bücherrei ausgeliehen habe und zuvor „Simplify your Life“ gelesen habe, bin ich nun bei dem Schweinehundebuch gelandet. Irgendwie finde ich es motivierend und es passt besser zu meiner Lebenssituation als z.B. „Simplify your life“. Zwar hat dieses mich ungemein motiviert, aufzuräumen, zu entmisten, kurzum wirklich bedacht über mein Zeugs zu urteilen, ob ich es denn wirklich noch brauch oder nicht, im großen und ganzen hatte ich aber schon das Gefühl es spricht eher den älteren, gehobeneren, gesetzteren, fester im Leben stehenden Menschen an… also nicht so einen Studenten, bei dem im Leben fast noch nichts regelmäßig verläuft ^-^“.

Wie dem auch sei ;). Am Schweinehunde-Buch bin ich noch dran. Sicherlich steht da vieles drin, was man schon weiß, was einem tierisch klar ist. Jedoch mir hilft es, das ganze objektiv geschrieben zu sehen von einer Person, die mich nicht kennt. Abgesehen davon gibt es neben Situationsbeschreibungen auch konkrete Tipps, wie man Dinge anders anpacken kann :), mit seinem Schweinehund und nicht gegen ihn ^-^“.


15
Okt 05

„Der träumende Delphin“

Gerade gelesen, extrem gerüht.

„Der träumende Delphin“ ist eine wunderschöne kleine Geschichte von einem Delphin, der gegen den Strom schwimmt, und seinem Traum folgt.


23
Sep 05

Amazon

Ich habe das erste Mal etwas bei Amazon.de bestellt. Ein Buch für eine Freundin, eine CD und ein Manga, damit ich über 20 € komme. Ist schon eine feine Sache, wie es innerhalb von wenigen Tagen an die Haustür geliefert wird. Schlecht für den kleinen Bücherladen um die Ecke. Aber eins vermisse ich dann doch, ich kann das, was ich kaufen möchte nicht vorher sehen, berühren, nicht eine Seite aufschlagen und sehen, ob es mir gefallen könnte. Das kann ein Online-Buchladen nicht. Und deswegen werde ich meine Bücher auch weiterhin im Laden kaufen – außer wie jetzt, wenn ich keine Zeit habe, in die Stadt zu gehen, aber dringend etwas brauche. ^-^“


04
Mrz 05

Allumfassende Theorie

Wow, was lesen meine Äuglein da ^-^. Mein momentaner Lesestoff: ein Buch über die Superstrings-Theorie als Kandidat für eine Allumfassende Theorie. Und da blicke ich heute meine Newsfeeds durch und entdecke bei physorg Folgendes:

The recent discovery of two lookalike galaxies has led physicists one step closer to finding the ultimate theory of everything.Could two lookalike galaxies, barely a whisker apart in the night sky, herald a revolution in our understanding of fundamental physics? Some physicists believe that the two galaxies are the same – its image has been split into two, they maintain, by a „cosmic string“; a San Andreas Fault in the very fabric of space and time.If this interpretation is correct, then CSL-1 – the name of the curious double galaxy – is the first concrete evidence for „superstring theory“: the best candidate for a „theory of everything“, which attempts to encapsulate all the phenomena of nature in one neat set of equations.

Der Artikel scheint sich auf einen aus The Independet zu berufen. Finde ich höchstinteressant und werde es weiterverfolgen.

Gerade weil ich oben genanntes Buch lese, hat es mir sowieso schon ein wenig Kopfzerbrechen bereitet, wie es um die Superstring-Theorie inzwischen aussieht. Das Buch, welches Interviews mit führenden Physikern auf dem Gebiet enthält, ist sehr interessant, weil man Meinungen und Ideen der „Macher“ erfährt. Leider ist es schon etwas veraltet! ^-^“ Es findet sich darin unter anderem ein Interview mit Feynman, der schon 1988 gestorben ist.

Für Nichtphysiker gibt es vor den Interviews eine kleine Einführung in die Theorie und was man dafür so braucht, so dass man auch als Nichtphysiker mal einen Blick darauf werfen kann ;).

Und weil ich gerade wegen Cosmic Strings bei arxiv.org war, muss ich diese Seite einfach jedem Forschungsbegeisterten ans Herz legen. Auch wenn dort sooooo viele Veröffentlichungen zu finden sind, dass man wirklich gut wissen muss, was einen interessiert und was nicht.