08
Feb 06

Bye, bye wish.netzgeschaedigt

Es mangelt Zeit und deswegen habe ich mich eben gerade dafür entschieden wish.netzgeschaedigt.de aus dem Netz zu nehmen. Bye, bye – die Zeit mit dir war schön ^-^“. Es kann schließlich nicht angehen, dass ich *nachzähl* sieben Blogs besitze und mehr als die Hälfte davon nur noch vor sich hin vegetiert ^-^“. Abgesehen davon ist es kein großer Verlust, diese Seite offline zu nehmen, da sie sowieso nur Inhalte enthält, die für mich relevant sind ^-^“.

So langsam bekomme ich eine bessere Struktur in meine Webseiten-Welt. Einzig mein lokaler MySql-Server ist ein wenig zugemüllt. Vor lauter Sicherungen und Co. Dem werde ich mal ein wenig Zeit widmen, wenn ich Zeit habe. Bis dahin ^-^“ – glücklicherweise habe ich noch ein bißchen Platz auf meiner Festplatte. So, das war’s dann auch wieder von mir.


30
Jan 06

Upgrade auf WordPress 2.0

Das ging ja einfach und problemlos. Upgrade auf WP 2.0 lief ohne Probleme. Was ich designtechnisch anpassen muss werde ich sehen. Bis jetzt sehe ich kein Problem. Archiv funktioniert noch und auch meine ganzen anderen Unterseiten. Wow – viel besser als beim letzten Mal.

Und nach dem ich festgestellt habe, wie es funktioniert, den Editor umzustellen werde ich auch langsam mit dem neuen Admin-Panel warm ^-^“. Gefällt mir gut.

Jetzt frage ich mich allerdings, ob ich wirklich strickten HTML-Quelltext schreiben muss, oder mir der Editor die Zeilenumbrüche trotzdem macht.

:)

Etwas werde ich allerdings irgendwann ändern. Mir gefällt die Archiv-Form überhaupt nicht mehr, bzw. mir fehlt eine Möglichkeit, viele Einträge auf einmal anzeigen zu lassen. Monatweise oder so etwas in der Art, werde ich mich mit beschäftigen müssen, wenn ich etwas Zeit habe. Also ab Mitte März ^-^“. Bis dahin, bleibt der kleine netzgeschaedigt-Weblog genauso vernachlässigt wie er das die letzten Monate war.


13
Okt 05

Schön, wieder da zu sein :)

Nach ein paar Wochen offline-Zeit ist es schön, meine Seiten langsam wieder online zu sehen ^-^“. Zwar habe ich wo anders geblogt, es ist aber nicht das selbe auf einem eigenen Webspace zu schreiben :).

Vielleicht war die Abstinenz gar nicht so schlecht. Es hat sich viel getan in den letzten Tagen :). Und vielleicht – nein, dieses mal schaffe ich es. Und alles wird besser. Ich wünsche euch schöne Herbsttage. Genißet den Sonnenschein. Und demnächst hier: gesammeltes Netzchaos ^-^“. Habe nämlich das ein oder andere nachzuholen.


30
Apr 05

Nicht jedes Update ist ein gutes Update

Die neuste Version von Firefox bringt mich zum Verzweifeln. Es funktioniert fast gar nichts mehr. Jetzt spiele ich zum dritten Mal eine neues Profil auf. Und jetzt wird es wohl heißen: Bloß keine Extensions installieren :(. Selbst ohne Erweiterungen ist der Fuchs bei mir sehr instabil im Moment. An alte Profile ist gar nicht zu denken. Schade – ich hätte meinen Scrap-Book-Inhalt gerne weiterverwendet. Nun gut – ist nicht unersetzbar ^.~ gleiches gilt für die anderen Erweiterungen, schade ist es aber trotzdem, ich habe einige von ihnen lieb gewonnen. …
Nun gut, erst einmal abwarten.


30
Apr 05

Gästebuch, Spamblocker und Umlaute

Ok, ich habe mein Gästebuch auf Vordermann gebracht und mit einem kleinen Spam-Blocker versehen. Wenn man einen Eintrag hinterlassen will muss man nun eine kleine und recht einfache „Frage“ beantworten. Bzw. aus mehreren Wörtern ein jeweils nicht passendes Auswählen.

Nun stellte ich fest, dass ich mit WordPress ein ziemlich blödes Umlaute-Problem habe. Es war die ganze Zeit auf utf-8 eingestellt. Will ich jetzt einen Eintrag in das Gästebuch schreiben, werden die HTML-Sonderzeichen nicht mehr als jene erkannt, die sie sind und somit nicht mehr konvertiert :(. Das ist doof. Überhaupt finde ich es nicht gut, dass die Umlaute nicht in HTML-Code verwandelt werden. Dass muss ich noch ändern – so lange werde ich mich jetzt manuell quälen ^-^“. Die Frage ist, wie kann ich alle bereits bestehenden Einträge dahingehend konvertieren, dass die vorhandenen Umlaute in HTML-Code verwandelt werden?

Ich gehe mal auf die Suche ^-^“.

Nachtrag: Ich bin fündig geworden. Das Problem lag ja darin, dass die htmlentities()-Funktion bei dem Eintragsinhalt nicht griff. Dies konnte ich auch nicht durch manuelles festlegen der Zeichensatzes innerhalb der Funktion beheben. Habe dann aber glücklicherweise irgendwo den Hinweis gelesen, dass man utf-8 mit utf8_decode() dekodieren kann. Danach funktionierte htmlentities wieder ohne Probleme. :). Schön wäre es, so etwas in der Art auch für WordPress zu haben. Also direktes Umwandeln der Umlaute in HTML-Code. Naja, aber für’s erste bin ich zufrieden ^-^.