25
Mai 03

Rastlos – Gallerien im Web

Auf der Suche nach Schlaf und auf der Suche nach schönen „Tapeten“ Wer kennt ihn nicht greg martin, geniale Bilder, geprägt vom Universum und Planeten. Eine Menge wunderschöner Bilder und Grafiken hat auch Ferenc J. Haraszti erschaffen.
Auch interessant, für Design-Freaks und Webnerds ist wohl die Seite von der Russischen Agentur Digital Design Dort gibt es auch interessante Wallpapers und darüber hinaus noch die vielleicht ein oder andere anregende Idee – nein, nicht was ihr jetzt denkt. Diese Designfirma hat übrigens unter anderem den Auftritt von Ferrero und Kinderübrraschung in Russland gemacht ^.^ wenn ihr euch jene welche also mal auf russisch ansehen wollt ^.~
Wo ich gerade ein bißchen auf der Adobe Studio Seite stöbere fällt mir doch glatt diese Seite ein, die ich letztens besuchte. Und zwar hat sie immer ein Mosaik aus beliebig aus dem Netz zusammengesammelten Bildern gemacht. Ob ich den Link wohl noch finde *mal suchen geht* Und ich habe es sogar gefunden. Echt interessant Webcollage – Exterminate All Rational Thought. ^.~
Und wie es so ist, kommt man von einer Seite auf die nächste. Und so bin ich bei einem griechischen Photographen gelandet, dessen Fotos nicht übel sind.


24
Mai 03

Frust-Surfen – Zenhex

Und so treibe ich mich mal wieder im Netz rum. So, naja. Das hier

I will flattened by falling piano

sagt ein Test bei zenhex.com ist die Art, wie ich sterben werde. Die Seite an sich, ist ganz lustig, eine sehr einfallsreiche Navigation haben sie, dass man die Ziege umschubsen kann, finde ich nicht so nett. Allgemein ist das wohl eine mystisch angehauchte Community, dort gibt’s auch noch mehr Test’s, die ich jetzt mal ausprobieren werde.

So, das war’s dann auch, habe keine Lust mehr, mich mitzuteilen, oder meine Wege im Web breitzutreten, vielleicht, wenn ich noch was nettes finde, aber ich verschwinde hier jetzt erst einmal. ^.^


22
Mai 03

Sachen gibt’s

Also das haste nicht gesehen. In America wird für den guten zweck masturbiert, ja, richtig gelesen, masturbiert. Gelesen auf telepolis, einem sehr zu empfehlenden E-Zine von Heise. Dort stehen kritische, lustige und informative Artikel. Wer zu faul ist, immer vorbeizusurfen kann sich eine Auswahl per Newsletter schicken lassen. Das lohnt sich. ^.~
Und wo ich gerade dabei bin, kann ich ja, für den Informationsgebrauch noch zwei andere Seiten erwähnen, auf die es mich von Zeit zu Zeit mal verschlägt intern.de mit Internetneuigkeiten und wissenschaft-online.de. Letztere Seite hat übrigens auch einen sehr guten Newsletter mit netten Infos aus der Forschung. Einziges Manko, ein Teil der Nachrichten im Volltext sind nur Mitgliedern eines kostenpflichtigen Abos zugänglich :o(.


21
Mai 03

Mal eben schnell – Dateiendungen

Wenn ihr schon immer wissen wolltet, welches Programm sich hinter *.xyz – Endungen verbirgt, dann seit ihr auf wotsit.org genau richtig. ^.~


20
Mai 03

mal was sinnvolles – softwaresuche

Ich befinde mich auf der Suche nach Graphen-zeichen-Programmen. Bin auch schon fündig geworden. Bei Freeware.de, meiner Lieblingsseite, wenn es um Programmdownload geht, gibt es einiges. Die Programme dort haben mich zu sixdots.de verschlagen, dort gibt es unter anderem einen Matrixrechner und eben ein Programm zum ploten von einfachen f(x)-Funktionen.
Auf der Seite von ohosoftware.de gibt es einen Ploter, der aus allen Funktionen Rotationskörper macht. Hört sich auch interessant an, habe allerdings keine Zeit, das jetzt mal auf die schnelle zu testen.
So, und wo ich hier so schön schreibe, frage ich mich, ob es überhaupt plotten heißt, wenn ich eine Funktion zeichnen lasse *grübel*. Müsste ich eigentlich wissen, *rotwerd* nun gut.

So und jetzt gibt es doch noch etwas. Nach langem rumärgen mit dem Internet Explorer habe ich mich doch mal wieder getraut mozilla zu installieren. Wieder erwarten funktioniert es diesmal sogar und es funktioniert gut. *begeistert sei* Daran könnte ich mich doch klatt gewöhnen. Einziges Manko, die viel zu großen Buttons, die bei einer Auflösung von 800×600 dpi nicht wirklich sexy sind. Nun ja, glücklicherweise gibt’s auch einen Vollbildmodus.
Um das ganze ein wenig erträglicher zu machen, habe ich mich natürlich mal wieder auf der Suche nach Themes gemacht und bin dabei mal wieder auf einer echt genialen Seite gelandet. DeskMod ist eigentlich ein muss für den Liebhaber von Spielereien � la „Wallpapers“ und Programmthemes. Und es ist mir immer wieder ein Rätsel, wie ich diese Seite vergessen kann, nach jedem Mal, das ich auf sie gestoßen bin. Schande über mich.